Schlagwörter "zukunft"

Neue Fluggesellschaft drängt auf den kanarischen Markt

Mit direkten Flugverbindungen zwischen Gran Canaria und Amerika will die neue Fluggesellschaft Lion Travel Airlines (LTA) Kunden gewinnen. Schon in wenigen Monaten soll der erste Flieger über den Atlantik starten.

Kurtaxe auf Teneriffa gefordert

Der Präsident und Vorsitzende der Nationalistischen Partei NC, Roman Rodriguez, legte dem Parlament am Montag in Santa Cruz de Tenerife ein Gesetzentwurf vor, in den eine Kurtaxe auf der Insel

Onkel Riveros Märchenstunde

Der Präsident der Kanarischen Zentralregierung, Paulino Rivero hat am Montag zusammen mit anderen Politikern das “Hospital del Sur” in El Mojon in der Gemeinde Arona besucht und sich über die

Scheinbar keine komerziell verwertbaren Ölfunde vor Marokko

Die Schottische Ölfirma Cairn Energy und der englisch/türkische Konzern Genel Energy haben angekündigt, die Probebohrungen im Feld JM-1, 80km vor Fuerteventura, einzustellen, die Bohrlöcher wurden versiegelt. Man habe ein Vorkommen

10 Jahre nach den Terroranschlägen von Madrid

Heute vor 10 Jahren gab es den schwersten terroristischen Anschlag aller Zeiten in Spanien. Eine Gruppe von Jihadisten, die meisten von ihnen Marokkaner, ließen in mehreren Pendlerzügen im Bahnhof von

Teneriffa: Die Zukunft ohne Raffinerie in Santa Cruz

Mit der Frage, was bei einer Schließung der Raffinerie von Santa Cruz mit dem gut 650.000qm großen Gelände angestellt werden könnte, beschäftigt sich nun ein Projekt eines Architekten, welches in

Residentenrabatt demnächst ohne Certificado

Das Ministerio de Fomento prüft zur Zeit die Möglichkeit, in Zukunft den Residenten-Rabatt nicht mehr mit dem Certificado de Viaje (Gültigkeit 6 Monate) nachweisen zu müssen, sondern anhand der DNI,

Neues Sicherheitsgesetz

Ein neues Sicherheitsgesetz, welches am kommenden Freitag verabschiedet werden soll, sieht drakonische Strafen für Teilnehmer an Demonstrationen vor, die während der Kundgebung Polizisten beleidigen oder tätlich angreifen. Die soll in

Erste Rechnung für Rettungsmaßnahmen

Nach gut 18 Monaten seit Inkrafttreten der neuen Rettungsverordnung bei “Risikosportarten, Leichtsinn oder Missachtung von Vorschriften” hat nun ein Reiter die erste Rechnung begleichen müssen, nachdem er mit seinem Pferd