Schlagwörter "zigaretten"

Erster Fall von Lungenentzündung durch E-Zigaretten

Mediziner der Uniklinik von A Coruña haben den ersten Fall von Lungenentzündung durch das Rauchen von E-Zigaretten in Spanien (und damit den erst zweiten Fall weltweit) nachgewiesen. Verursacht hat die

Einschränkungen für elektrische Zigaretten geplant

Die Spanische Regierung plant rigorose Einschränkungen für die Nutzung der elektrischen Zigarette, die fast dem Verbot gleichkommen, welches auch für die normalen Zigaretten gilt. So werden mit hoher Wahrscheinlichkeit Rauchverbote

Razzia in Tabakgeschäften

Bei einer Überprüfung von 85 Geschäften, die Tabakwaren verkaufen, hat die Polizei und die Steuerfahndung bei über 60% der Geschäfte Unregelmäßigkeiten bei den Zigaretten, Zigarren und losem Tabak festgestellt. Bei

2.400 Tote durch Rauchen im Jahr auf den Kanaren

Auf den Kanarischen Inseln sterben jährlich 2400 Personen an den Folgen von Tabakkonsum Das entspricht dem Absturz eines vollbesetzten Flugzeuges alle 10 Tage. In ganz Spanien sterben jährlich 53.000 Leute

Sechs Monate ohne Zigaretten gleich 570 Euro Ersparnis.

Die Verbraucherschutzorganisation OCU hat eine Rechnung zusammengestellt, wie viel Geld man mit dem Beenden des Rauchens einsparen kann. So sind bei 15 Zigaretten pro Tag, dem Durchschnittsverbrauch in Spanien, nach

2200 Tote jährlich durch Zigaretten

Auf den Kanaren sterben jährlich 2200 Personen an Folgen des Zigaretten-Konsums, mehr als spanienweit im Straßenverkehr zu Tode kommen. Dies gab nun der Verantwortliche für den Nikotinmissbrauch im Kanarischen Gesundheitsamt,

Neue Vorschriften für Guanchinches

[dda-sx].Für die Kleingaststätten mit überwiegend Weinausschank aus eigenem Anbau, sogenannte Guachinches, wurden nun von der kanarischen Regierung neue Betriebsregeln per Dekret erlassen,

Tabakwaren preiswerter

[dda-sx].Der Zigaretten-Hersteller Philip Moris wird die Preise seiner Prodkukte aufgrund der Krise senken, um so dem gesunkenen Umsatz entgegenzuwirken. So werden die bekannten

Tabakverkauf: Kioske protestieren gegen EU-Bestimmungen

[dda-sx].Aufgrund einer bevorstehenden Gesetzesinitiative der EU, wonach die Regale mit Tabakwaren nicht mehr öffentlich sichtbar sein dürfen, befürchten die Kioskbesitzer und die Tabakindustrie auch in Spanien enorme Umsatzeinbußen. Sie haben

  • 1
  • 2