Schlagwörter "schwere"

3 Verletzte nach Messerstecherrei

(Puerto de la Cruz) Durch eine Messerstecherrei in der Nacht zum Montag erlitt ein 28-Jähriger schwere Verletzungen u.a. im Gesicht und an den Schultern. Die beiden Begleiter im Alter von

Teneriffa`s Geschichte

Teneriffa ist heute vor allem als Urlaubsziel bekannt und beliebt. Das schöne Wetter und die wunderschöne Landschaft machen die Insel zu einem perfekten Urlaubsparadies. Auch die Geschichte dieses Traumzieles geht

Bauarbeiter in Adeje schwer verunglückt

Der Fahrer eines Minibaggers vom Typ Bobcat erlitt heute Morgen auf einer Baustelle in La Caldera in Adeje lebensgefährliche Verletzungen, als er mit dem Bagger umkippte und ca. 5m tief

Radfahrer in La Laguna tödlich verunglückt

Ein 43-jähriger Radfahrer erlitt heute Mittag auf dem Camino San Miguel de Geneto in La Laguna tödliche Verletzungen, nachdem er gestürzt war und anschließend von einem LKW überfahren wurde.Die sofort

Jugendlicher durch Motor-Traktor schwer verletzt

Ein 18-jähriger Jugendlicher aus La Matanza erlitt heute Mittag schwere Beinverletzungen, als er beim Arbeiten auf einer Finca mit einer “motoazada” eingeklemmt wurde. Die herbeigerufene Feuerwehr musste ihn aus der

erneut schwerer Busunfall auf GC

Bei einem Busunfall auf Gran Canaria hat es gestern gegen 14:50 mindestens ein Todesopfer und 10 Verletzte Fahrgäste gegeben Der Bus war auf der GC-03 zwischen Tunte und Tataga verunglückt.

Schwerer Busunfall auf Gran Canaria

Bei einem Unfall eines Kleinbusses auf Gran Canaria erlitt heute ein schweizer Tourist tödliche Verletzungen, weitere 17 andere Fahrgäste erlitten Verletzungen, 8 davon schwere Verletzungen. Der Unfall ereignete sich gegen

Teneriffa: Bulgarischer Mörder erneut vor Gericht

Der wegen der Enthauptung einer Engländerin in Los Cristianos im Mai 2011 zu 20 Jahren Einweisung in eine psychiatrische Klinik verurteilte Bulgare Deyan Valentinov Deyanov muss sich nun erneut vor

Schwere Sturmschäden auf La Palma

Das Ayuntamiento von Llanos de Aridane hat Vorbereitungen getroffen, beim Cabildo und de Kanarischen Regierung die Gegend zum Katastrophenbiet ausrufen zu lassen, was auch Voraussetzung ist, eventuelle Unterstützung durch die