Schlagwörter "infierno"

Barranco Infierno gesperrt

Nachdem in letzter Zeit einige Touristen aus dem Barranco Infierno gerettet werden mussten, hat das Ayuntamiento von Adeje nun den Zugang zum Barranco unpassierbar gemacht und die letzten dort laufenden

Wiedereröffnung des Barranco Infiernos noch in diesem Jahr

Als Resultat einer Sitzung der Inselverwaltung unter Ricardo Melchior mit José Miguel Rodríguez Fraga, dem Bürgermeister von  Adeje, wurde nun beschlossen, den Barranco Infierno noch in diesem Jahr wieder “offiziell” zu

Wiedereröffnung des Barranco Infiernos ohne Termin

Die Wiedereröffnung des nach dem Teide meistbesuchten Naturgebietes von Teneriffa, dem  Barranco de Infierno in Adeje, ist auch drei Jahre nach seiner Schließung wegen eines tödlichen Unfalls einer Touristin immer

Barranco Infierno soll 2013 wieder freigegeben werden

Der nach dem tödlichen Unfall einer Engländerin im Jahr 2009  offiziell gesperrte Barranco Infierno soll nach Auskunft des Ayuntamientos von Adeje im Laufe des Jahres wieder für die Besucher freigegeben

Hubschrauberausflüge ab Adeje

Heute wurde vom Unternehmen Sky Experience eine neue Touristenaktration in Adeje vorgestellt. An der Terrasse des Tropicana, in der Nähe des LIDL-Supermarkts wurde ein kleiner Heliport konstruiert, auf dem ein

Tegueste: Ehepaar tot aufgefunden

Gestern wurden in einem Haus in Barrio El Infierno (Tegueste) ein Ehepaar aufgefunden. Dem Augenschein nach handelt es sich erneut um häusliche Gewalt. Demnach hat der Mann seine Frau mit

Waldbrand bei Ifonche

Seit gestern nachmittag gegen 14:30 Uhr brennt der Wald in der Umgebung von Ifonche und dem oberen Teil vom Barranco Infierno in Adeje (Geimeindegebiet Adeje). Das Cabildo hat inzwischen die