Schlagwörter "finanzierung"

Finanzierung der Straße zur Punta Teno

Nach den Einsturz der Strasse zur Punta de Teno ist die Fahrbahn inzwischen wieder provisorisch wiederhergestellt worden und freigegeben worden auf einer Fahrbahn. Da die Sanierungsarbeiten jedoch deutlich umfangreicher werden denkt das

Keine Finanzierung des Martianez-Strand

(Puerto de la Cruz) Für die Neugestaltung des Martianez-Strand in Puerto de la Cruz sind scheinbar keine finanziellen Mittel vorhanden. Obwohl die Finanzierung von der spanischen Regierung im Mai mit einer

Freimaurertempel in S/C kann besichtigt werden

Der Freimaurer-Tempel von Santa Cruz de Tenerife, der erste Tempel der Freimaurer auf den Kanarischen Inseln und einer der wenigen Freimaurer-Tempel in Spanien, die nicht unter dem Regime von Franco

Teneriffa: Die Zukunft ohne Raffinerie in Santa Cruz

Mit der Frage, was bei einer Schließung der Raffinerie von Santa Cruz mit dem gut 650.000qm großen Gelände angestellt werden könnte, beschäftigt sich nun ein Projekt eines Architekten, welches in

Neue Verzögerungen im Südhospital

Schon wieder mal Verzögerungen beim Bau des Südkrankenhauses, nun soll der Facharztbereich, der seit Ewigkeiten nur in behelfsmäßigen Containern untergebracht ist, im kommenden Oktober im Neubau bezugsfertig sein. Insgesamt geht

Neues zum Autobahnring

Das Projekt der Schließung des Autobahnrings mit der Konstruktion der Straße zwischen El Banque und Santiago del Teide wird eine neuen Studie zu Folge den Bereich von Santa Cruz verkehrstechnisch

Keine Platz für Kreuzfahrtschiffe in Puerto

Laut dem Inselpräsidenten Carlos Alonso wird die neu geplante Mole von Puerto de la Cruz keinen Anleger für Kreuzfahrtschiffe oder Fähren erhalten. Dies wurde bei einer Versammlung mit den Handelsvertretern

Bewegung in der Planung für die Rennstrecke

Die schon seit fast 19 Jahren in der Planungsphase befindliche Motorsportrennstrecke an Atogo, oberhalb vom Südflughafen, hat wieder ein Lebenszeichen von sich gegeben.Nachdem aus Umweltschutzgründen einige Änderungen am Projekt vorgenommen

1360000 Euro für Zugprojekte in Teneriffa und Gran Canaria

Von den anfänglich 19.60.000 Euro, welche Madrid für die Eisenbahn-Projekte von Teneriffa und Gran Canaria vorgesehen hatte, sind nach Abzug für den Güterverkehr und anderen Kürzungen 600.000 Euro weniger übrig