Schlagwörter "autobahn"

Schwer verletzt beim Reifenwechseln

Ein 30-jähriger Mann erlitt heute schwere Verletzungen, als er auf dem Standstreifen der Autobahn zwischen den Abfahrten Chafiras und Oroteander einen Reifen an seinen Fahrzeug wechseln wollte. Aus bisher ungeklärter

Kein Geld für die Autobahn

Die Regierung der Kanaren hat kein Geld, um den Autobahnring weiter fortzusetzen, die versprochenen 15 Mio Euro werden nicht locker gemacht. Insgesamt waren 20 Millionen Euro vorgesehen für “Große Projekte”,

Cabildo verbietet Aktivitäten in den Bergen

Das Cabildo von Teneriffa hat mit gestriger Wirkung ab 19:00 jegliche Aktivitäten in den Bergregionen verboten. Nutzung von Wanderwegen, Canyoning Waldwege mit Autos befahren, Radfahren, Camping, Campingplatz-Benutzung (zonas recreativas) ,

Weiterbau der Autobahn nicht vor dem Herbst

Der Ausbau des Autobahnrings von Teneriffa wird weiter verzögert, nun rechnet man nicht mit damit, dass die Bauarbeiten vor dem Herbst weitergeführt werden. Ab September soll dann zumindest ein wenig

Tödlicher Unfall auf der TF-1

In der Nacht von Samstag auf Sonntag ereignete sich auf der Autobahn T-1 in Höhe Barranco Hondo ein schwerer Autounfall, bei dem ein 16 Jahre alter Mitfahrer tödliche Verletzungen erlitt.

Lastwagenfahrer verhindert Unfall

Ein Lastwagenfahrer, der heute morgen mit seinem vollgeladenen LKW im Bereich Santa Ursula unterwegs war, hat die Ruhe bewahrt, nachdem er feststellen musste, dass er nicht mehr bremsen konnte. Um

130km/h auf der Autobahn

Die Direktorin des Trafico, Maria Degui, hat bekanntgegeben, dass  auf den Autobahnen in Kürze die erlaubte Höchstgeschwindigkeit auf 130km/h angehoben wir, Eine weitere Vorschrift ist die Helmpflicht für Fahrradfahrer in

Frau beim Überqueren der Autobahn tödlich verletzt

Eine Frau erlitt heute Morgen tödliche Verletzungen, beim Versuch die TF-1 bei Candelaria zu überqueren. Sie wurde von mehreren Fahrzeugen überrollt, so dass aufgrund ihrer Verletzungen gar nicht festgestellt werden

Verfolgungsjagd auf Teneriffa

Nach einer spektakulären Verfolgungsjagd der Polizei über eine Distanz von fast 30 Kilometern konnten die Beamten einen Kolumbianer festnehmen, der scheinbar unter Alkoholeinfluss stand. Die Verfolgung startete beim Marazul-Komplex auf