Schlagwörter "arbeit"

Cabildo verbietet Aktivitäten in den Bergen

Das Cabildo von Teneriffa hat mit gestriger Wirkung ab 19:00 jegliche Aktivitäten in den Bergregionen verboten. Nutzung von Wanderwegen, Canyoning Waldwege mit Autos befahren, Radfahren, Camping, Campingplatz-Benutzung (zonas recreativas) ,

49 Transplantationen in diesem Jahr

27 verstorbene Spender und 5 Lebendspender haben dafür gesorgt, dass auf den Kanaren in diesem Jahr schon 49 Transplantationen durchgeführt werden konnten. Dies gab heute das Gobierno anlässlich des „Nationalen

Handyrechnung in Höhe von 9600 Euro in Puerto de La Cruz

Die Partei IUC im Ayuntamiento von Puerto de La Cruz hat den sofortigen Rücktritt von Lius Miguel Rodriguez (PP), verantwortlicher Stadtrat für Arbeit, Sicherheit und Personal, gefordert, nachdem bekannt wurde,

Einzige Totengräberin der Kanaren ohne Arbeit

Vor 6 Jahren, nach der Teilnahme an einer Beerdigung in Arafo, entschloss sich Carmen Dolores Tomé Jorge, den Beruf eines Totengräbers zu erlernen. Nach erfolgreicher Ausbildung war sie die einzige

63% der Jugendlichen unter 30 Jahre arbeitslos

Auf den Kanaren sind 63% der Jugendlichen unter 30 Jahre ohne Arbeit, so die Erhebung des Servicio Canarias de Empleo. Damit liegt die Quote um 8% über dem spanischen Durchschnitt.

Verdreifachung der Haushalte ohne Arbeit seit 2008

Auf den Kanaren haben sich die Haushalte mit allen Mitgliedern in Arbeitslosigkeit seit dem Jahr 2008 verdreifacht. Dies wurde nun in einem Bericht der Encuesta de Poblacion Activa (EPA) veröffentlicht.

Fast 50000 Spanier arbeiten in Deutschland.

Mit einer Gesamtzahl von fast 50000 Spaniern, die Arbeit in Deutschland gefunden haben, liegt die Zahl um fast 16% über der des Vorjahres. Lediglich aus Polen und andern Osteuropäischen Ländern,

Das Drama der Jugendlichen auf den Kanaren

Nach neuesten Zahlen der OECD belegen die Kanaren den traurigen ersten Platz in Europa, was die Situation der Jugendlichen zwischen 15 und 29 Jahre anbelangt. 26% dieser Altersgruppe haben weder

Spanien fürht die Europalisten bei Schulabbrechern und Jugendarbeitslosigkeit an

[epe–sx] In einem heute von der UNESCO veröffentlichen Bericht, nimmt Spanien einen unrühmlichen ersten Platz ein bei Jugendarbeitslosigkeit und bei Jugendlichen, die die Schulausbildung nicht abgeschlossen haben. Der Studie zufolge