Schlagwörter "2013"

Kein Geld für Kultur im kommenden Jahr

Im kommenden Jahr sieht der Haushalt eine Reduzierung der Kulturausgaben für die Kanaren eine Reduzierung von 93,3% vor. Damit wird wohl es wohl nicht zu der Realisierung der geplanten Projekte

Autobahnausbau möglicherweise doch bis Ende 2013

[wbe-red] Nachdem die kanarische Regierung nuin grünes Licht gegeben und damit die Finanzierung für den Weiterbau des Streckenabschnitts zwischen Armeñeme und Santiago del Teide

Massenentlassungen im öffentlichen Bereich angekündigt

Um die geforderten Einsparungen in Höhe von 102 Milliarden Euro in den kommenden zwei Jahren zu erzielen, sollen auch 10 Milliarden Euro in Bereich der öffentlichen Ämter in den Jahren

Kanareninseln Drehort für Fast & Furious Episode 6

Die Dreharbeiten für die 6. Folge von Fast und Furious mit Vin Diesel und Paul Walker in den Hauptrollen haben nun in London begonnen.Im Laufe der Dreharbeiten kommt das Team

La Laguna: Sogar das Heiraten wird teuer

Das Ayuntamiento von San Cristóbal de La Laguna hat zur Kassenaufbesserung beschlossen, ab 2013 die standesamtliche Eheschließung mit einer Gebühr von 150 Euro zu belegen. Bisher waren Ziviltrauungen kostenlos. Damit

Santa Cruz: Gericht vor Kollaps

Auf Grund nicht besetzter Planstellen für Richter kommt es weiterhin zu extremen Verzögerungen bei Gerichtsverhandlungen am Gericht in Santa Cruz de Tenerife. Selbst Schnellverfahren wären nun bis 2013 nicht durchführbar,

Straßenbau wird 2012 unvermindert weitergeführt

Das Cabildo hat heute bekanntgegeben, dass zumindest in diesem Jahr jedes angefangene Straßenbauprojekt unvermindert weiter ausgeführt werde. Es gäbe keine Baustopps in den laufenden 22 Projekten. Allerdings sei davon auszugehen,

Tren del Sur: Der Spuk hat noch kein Ende

Der Staat gibt von 2012 bis 2013 acht Millionen Euro für die weitere Entwicklung des Projekts “Tren del Sur” aus, 3 Millionen in diesem Jahr und 5 Millionen Euro im

Canarias: Defizit bei der Stromerzeugung

Die Stromerzeugung auf den Kanarischen Inseln geschieht noch immer vorwiegende auf der Basis fossiler Brennstoff (Erdöl). Das habe im Wirtschaftsjahr 2009 zu einem Defizit von 700 bis 800 Millionen Euro