Zukünftig 80% weniger Guachinches auf Teneriffa

Durch die nun veröffentlichte Anordnung im BOE wird sich nach Meinung der Vereinigung der Kleinunternehmer von  La Orotava die Anzahl der Guachinches von derzeit ca. 500 auf 70 reduzieren, weil etliche Betreiber mit den neuen Bestimmungen auf keinen grünen Zweig mehr kommen.Die neue Anordnung sieht eine maximale Öffnungszeit von 4 Monaten vor, oder auch weniger, wenn der Weinvorrat aufgebraucht ist.Die Guachinches dürfen neben 3 Speisen zur Auswahl nur Wein und Wasser als Getränke anbieten, keine Cola oder andere Getränke sind mehr erlaubt.Die Gerichte, die angeboten werden, müssen aus eigenem Anbau oder örtlichem Bezug stammen.Der Wein muss zwingend aus eigenem Anbau stammen.Außerdem muss schon draußen ein Hinweisschild and der Wand hängen und eine Speisekarte mit Preisangabe ausliegen.Einige der Guachinches werden diese Klippen umschiffen und wohl als „Bodegon“ weiterbestehen, weil für diese andere Bestimmungen gelten.Damit wird der teilweise Wildwuchs der Guanchinches, die in einigen Fällen wohl auch zugekauften Wein vermarktet hatten und auch etliche Getränkesorten, Eis und Co. angeboten hatten, der Vergangenheit angehören.Die Guachinches waren den örtlichen Restaurants über Jahre hinweg ein Dorn im Auge, fast die gleiche Auswahl an Speisen, keine (oder ganz geringe) Steuerabgaben und dadurch niedrigere Preise als das Restaurant nebenan mit xx Mitarbeitern. 

Previous Trauriger Vorfall in Oviedo
Next 15 Hunde aus einer Wohnung in Taco gerettet

Das könnte Ihnen auch gefallen

Onkel Riveros Märchenstunde

Der Präsident der Kanarischen Zentralregierung, Paulino Rivero hat am Montag zusammen mit anderen Politikern das “Hospital del Sur” in El Mojon in der Gemeinde Arona besucht und sich über die

Tegueste: Ehepaar tot aufgefunden

Gestern wurden in einem Haus in Barrio El Infierno (Tegueste) ein Ehepaar aufgefunden. Dem Augenschein nach handelt es sich erneut um häusliche Gewalt. Demnach hat der Mann seine Frau mit

Neuer Computervirus der Policia Nacional

Die Nationalpolizei hat auf Ihrer Webseite eine Information veröffentlich, wonach ein neuer Virus im Umlauf ist, der angeblich im Namen der Polizei den PC des Nutzers sperrt, weil es Untersuchungen

Bis jetzt noch keine Kommentare

Bis jetzt noch keine Kommentare

Sie können der erste sein, welcher diesen Beitrag kommentiert!

Hinterlasse einen Kommentar