Zugangsstraße zum Teno-Leuchtturm gesperrt

Das Cabildo hat angekündigt, die Straße, die zum Teno-Leuchtturm führt, ab morgen zu sperren. Ein Termin für eine Wiedereröffnung wurde nicht genannt. Als Grund wird der desolate Zustand der Straße genannt, durch den die Sicherheit der Autofahrer auf der Straße nicht mehr gewährleistet sei. Schon seit 20 Jahren wird von den Anwohnern eine Sanierung der Straße gefordert. Bei der Gemeindeverwaltung jedoch stößt die plötzliche Schließung auf Unverständnis, da es noch keinerlei Projekt oder Plan gäbe, was nun mit der Straße passieren soll. Auch die Finanzierung der Baumaßnahmen sei völlig offen. Laut einiger Infos der zuständigen Behörde sei aber ein Zeitfenster von 4-6 Monaten vorgesehen, bis die Straße wieder für den Publikumsverkehr geöffnet wird. Die Finanzierung soll demzufolge aus einem Notfallplan stammen, denn die oberste Priorität hätte die Sicherung der Berghänge, nicht das Asphaltieren der Straße. Der Bürgermeister von Buenavista zeigte sich besorgt, die Gegend sei ein Touristenmagnet mit bis zu 700 Autos, die dort täglich verkehren.

Previous Beginnende Panik im Hafen von Las Palmas
Next Virtuelle Fahrkarte bei der Tranvia

Das könnte Ihnen auch gefallen

Neue Regel für private Ferienvermietung

María Teresa Lorenzo, Abgeordnete für den Bereich Touristik auf den kanarischen Inseln, hat eine Neuregelung für private touristische Vermietungen angekündigt. Vorentwurf liegt vor Ein Entwurf des neuen Gesetzes liegt bereits

User von Facebook und Twitter wollen La Gomera helfen

[loe-sx] User von Facebook und Twitter haben sich entschlossen, mit einer Exkursion nach La Gomera das Image der Insel aufzupolieren. Damit wollen sie klarzustellen, dass der überwiegende Teil der Insel

In Flagrantie erwischt

(Candelaria) In Candelaria wurde in der Nacht zum Mittwoch ein Autodieb auf frischer Tat ertappt. Nachdem er beobachtet wurde wie er Wertgegenstände aus dem Fahrzeug und Benzin aus dem tank abzuzapfen,

Bis jetzt noch keine Kommentare

  1. heiwak
    September 30, 07:47 Reply

    Die Straße finde ich gar nicht soooo schlecht, die dauernd herabbröckelnden Steine finde ich viel dramatischer.

  2. samarimix
    September 30, 20:48 Reply

    Die Straße ist heute gesperrt worden.

    Zugang wird den Arbeitern der Fincas gewährt die eine Genehmigung vorweisen müssen.

    Die Straße ist mit einem “Drehbaren Zaun” gesperrt.
    Den Arbeitern wird die Zufahrt 3x täglich gewährt, von 6:30–8:00, 13:00-15:00 und von 18:00-20:00 Uhr

    Es wird aber nicht erwähnt, wie der Zugang bewacht wird, damit wirklich nur die reinkommen, die reinkommen dürfen.

  3. Tarajal
    September 30, 20:54 Reply

    Gell, da müssen aber die, die morgens reingehen nicht gleich bei der Mittagszeit wieder rausgehen, oder das etwas auch noch…?

    Gibt es da hinten eigentlich noch bewohnte Häuser?

    Ich denke doch, oder?

    Liebe Grüße Tarajal 🙂

  4. samarimix
    September 30, 22:01 Reply

    Da ist sogar ein Haus für Urlauber, direkt am Leuchtturm, habe da aber noch nie jemanden drin gesehen

    http://goo.gl/maps/Q0mcC

    Ansonsten sind da Fincas, aber keine Ahnung, ob nur Plantagen, oder ob da wirklich Leute wohnen.
    Sieht so aus, als ob das auch ein Wohnhaus sein könnte

    http://goo.gl/maps/tPj2L

  5. Tarajal
    September 30, 22:24 Reply

    Sieht auch so aus, zumindest meine ich vorm Haus ein Auto erkannt zu haben.

    Was mich eigentlich wundert ist, wieso kann man nicht hingehen und freiwillige Helfer aus der Umgebung mobilisieren.

    Geht es da mehr um Zuständigkeitsprobleme sagen wir mal zwischen Stadt und Land oder um irgendwelche Dünkel?

    Liebe Grüße Tarajal 🙂

  6. Dieter0941
    Oktober 01, 01:55 Reply

    Man kann ja auch noch von der Wasserseite dort hingelangen. 😛
    Gruß Dieter 0941

  7. samarimix
    Oktober 01, 13:48 Reply

    Ist richtig zu, heute war in der DA ein Foto, also eine Schranke, die ein Vorbeimogeln unmöglich macht

    [img]http://buenavista.diariodeavisos.com/wp-content/uploads/2013/09/valla-punta-de-teno.jpg[/img]

    Gestern Mittag wurde ein Angestellter der Windkraftanlage im Teno verletzt, als sein Fahrzeug auf der Straße von einem Gesteinsbrocken getroffen wurde, der Stein stürzte auf die Windschutzscheibe, der Mann erlitt Schnittwunden im Gesicht.

  8. Tarajal
    Oktober 01, 18:58 Reply

    Kein Problem, einfach nen Panzer chartern und man hat keinerlei Probleme mehr – weder mit Steinschlag noch mit Schlaglöchern.

    Und so ein Schlagbäumchen ist doch dann ein echter Witz.

    Gabs da nicht mal vor einiger Zeit einen kleinen feinen gebrauchten Panzer gebraucht zu kaufen?

    Liebe Grüße Tarjal 🙂

  9. samarimix
    Oktober 01, 19:34 Reply

    [video width=425 height=344 type=youtube]cDoRmT0iRic[/video]

    Upps, war da ne Schranke?

  10. Tarajal
    Oktober 01, 19:50 Reply

    Mal ehrlich, woher soll der das wissen, der sieht doch von da aus auch nicht gerade viel besser als aus nem Panzer… 🙂

    Liebe Grüße tarajal 🙂

Hinterlasse einen Kommentar