Zu viel Schwefeldioxid in Santa Cruz

Laut Information der Zeitung Diariodeavisos hat die Raffinerie in Santa Cruz zwischen 2004 und 2012 mindestens 11x den Grenzwert für So2, also Schwefeldioxid, für Santa Cruz überschritten.Der gesetzliche Grenzwert liegt bei 350 Mikrogramm pro Kubikmeter Luft pro Stunde. Wenn an drei hintereinander folgenden Messungen die Werte einen Gehalt von 500 erreichen, ist laut EU-Gesetzeslage das Gobierno Canario dazu verpflichtet, Warnungen für die Bewohner zu veröffentlichen. Dies geschah nicht. Eine Befragung der EU-Kommission durch die DA ergab, dass die Regierung bei solch hohen Messwerten, die eine ernsthafte Gesundheitsgefährdung bedeuteen mittels Radio, TV, Internet und anderen Medien umgehend die Bevölkerung warnen muss. Das gilt auch, wenn die Messewerte nur in einer Station ermittelt wurden. Die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen den Betreiber CEPSA wegen umweltschädigendem Verhalten. Seit 2011 versucht die Umweltschutzbehörde die CEPSA dazu zu bewegen, die Emission um 29% zu reduzieren. Ein Anstieg von nur 10% des Gases hätte 12,5% mehr Todesfälle wegen Herz / Atmungserkrankungen zur Folge.

Previous Kindesmissbrauch in El Fraile
Next Dieb in Los Cristianos fast gelyncht

Das könnte Ihnen auch gefallen

Marsroboter in den Cañadas

[ede-sx].Die sogenannten „Minas de San Jose“ wurden gestern Schauplatz von Funktionsproben eines neuen Marsroboters , der unter den Augen zahlreicher Wissenschaftler des Projekts EU FP7-Espacio Proviscout, aber auch

Profis des CD Tenerife jagten Hai

Profis des CD Tenerife, welcher zur Zeit in der zweiten spanischen Liga verweilt, haben bei einem Training am der Küste jagt auf einen Meerengel (Engelhai) gemacht. Die anwesenden Spieler missbrauchten

Südhospital soll als Ärztezentrum in Betrieb gehen

Das Südhospital bei Chayofa, bei dem wieder einmal aus Geldmangel die Bauarbeiten komplett eingestellt worden sind, soll im nächsten Sommer als Ärztezentrum zumindest auf einer Etage des Gebäudes in Betrieb

Bis jetzt noch keine Kommentare

Bis jetzt noch keine Kommentare

Sie können der erste sein, welcher diesen Beitrag kommentiert!

Hinterlasse einen Kommentar