Yachthafen in La Caleta

Die Bewohner von La Caleta in der Gemeinde Adeje haben ihre Ablehnung zum Ausdruck gebracht, dass allem Anschein nach in La Enramada ein großer Yachthafen gebaut werden soll.Dieses Bauvorhaben, von einer Privatfirma initiiert, 131000qm Fläche mit 730 Liegeplätzen, taucht nun im BOC auf, mit Unterstützung der Hafenverwaltung von Teneriffa und vom Hotelverband Ashotel und der Vereinigung der Geschäftsführer des Südens CEST. Die Gemeinde Adeje selbst gibt noch keine verbindliche Information, nachdem ein ähnliches Projekt 2007 schon einmal abgelehnt worden war. Bei den Bewohnern der betroffenen Gebiete stösst das Projekt auf strikte Ablehnung, ihrer Meinung nach sei das Vorhaben total unsinnig und hätte keine Priorität in der Gemeinde.Die Bewohnervereinigung hat nun für Freitag zu einer Versammlung aufgerufen, um Maßnahmen gegen das Projekt zu beraten. Der Bürgermeister von Adeje, José Miguel Rodríguez Fraga, ist aber der Meinung, dass ein solcher Hafen für den Süden notwendig sei, um entsprechenden Tourismus anzulocken. (DDA 21/11/2013)

Previous Neues Sicherheitsgesetz
Next Zwei schwer verletzte Landwirte in Icod

Das könnte Ihnen auch gefallen

Vater rettet sein Baby mit Teleassistenz

Ein Vater hat in Las Palmas auf Gran Canaria mit telefonischer Anweisungen des Notarztes seinem 16 Tage alten Baby das Leben retten können. Der Mann hatte den Notdienst angerufen, dass

Cabildo startet Vorbereitungen für Rennstrecke

[ede-sx].Ohne Veröffentlichung des Projekts im Boletín Oficial del Estado (BOE), normalerweise eine rechtlkich zwingende Voraussetzung, hat das Cabildo von Teneriffa begonnen, die geplante Autorennstrecke in

Budget für Brandschutz sank seit 2008 um 80%

[ede-sx] Die Kanarenregierung hat die Haushaktmittel für Feuerschutzmaßnahmen im Zeitraum von 2008 bis 2012 um insgesamt 25 Millionen Euro gekürzt. Ausgenommen von den drastischen Kürzungen sind lediglich die „Parques Naturales“

Bis jetzt noch keine Kommentare

  1. Tarajal
    November 21, 22:48 Reply

    Na, wer mag ihn da wohl gerne “überredet” haben… 🙂

    Vielleicht wird ja damit auch ein solcher Bürgermeister der gegen die Interessen seiner Bürger entscheiden will “total unsinnig und überflüssig…” 🙂

    Liebe Grüße tarajal 🙂

Hinterlasse einen Kommentar