Windsurfer gerettet

Arona: Am Sonntag letzter Woche baten Lokalpolizisten von Arona den Notruf um Hilfe. Sie hatten zwischen Playa Honda und Piedra del Guincho im Süden Teneriffas einen Windsurfer gesehen, der offenbar aus eigener Kraft nicht zurück ans Ufer kam. Vom Land aus konnten die Polizisten aber keine Hilfestellung leisten.

Der 64-Jährige wurde deshalb von der Seenotrettung lokalisiert und mit einem Boot gerettet. Der Mann wies Anzeichen einer Unterkühlung auf, aber ansonsten ging es ihm gut. Deshalb war eine medizinische Behandlung nicht nötig.

Quelle: Kanarenexpress (http://www.kanarenexpress.com/1000003/1000003/0/44425/article_tf.html)

Previous Fußgängerin auf der Autobahn überfahren
Next Schweigeminute der Nationalpolizisten

Das könnte Ihnen auch gefallen

Spanische IVA steigt ab heute auf 21%

[epe-red] Mit dem heutigen Tag steigt der Nominalsatz der Impuesto sobre el Valor Añadido ( IVA ), die spanische Mehrwertsteuer, von 18% auf 21%. Der ermäßigte Steuersatz steigt von 8%

Geldverschwendung für Hubschrauberlandeplatz

[dda-sx].Die Genehmigung für den schon von zwei Jahren fertiggestellten Hubschrauberlandeplatz auf dem Dach der Klinik Hospital Universitario Nuestra Señora de Candelaria (HUNSC) in Santa Cruz wird wohl nicht erteilt, da

62% weniger Kosten für Stimmzettel zur Wahl am kommenden Sonntag

Die Regierung, Parteien und Kandidaten haben die Materialschlacht für die Wahl am kommenden Sonntag ins Nationalparlament drastisch reduziert. Nur noch 78.311 Euro wurden für das Drucken von Wahlscheinen und -listen

Bis jetzt noch keine Kommentare

Bis jetzt noch keine Kommentare

Sie können der erste sein, welcher diesen Beitrag kommentiert!

Hinterlasse einen Kommentar