Wilde Verfolgungsjagd in Santa Cruz

Der Polizei in Santa Cruz (Teneriffa) gelang heute die Verhaftung eines 23-jährigen, der in Flagranti beim Abmontieren von Autofelgen in El Rosario erwischt wurde. Nachdem die Beamten von Augenzeugen über den Vorfall informiert wurden, entdeckten sie das Tatfahrzeug und forderten es zum Halten auf. Der Mann ergriff daraufhin mit Vollgas die Flucht und rammte dabei auch das Fahrzeug der Guardia Civil. Während der weiteren Flucht warf der Beifahrer ein Radio, ein Navi und mehrere Telefone auf die Straße.

Bei der weiteren Verfolgung besprühte der Beifahrer das verfolgende Polizeifahrzeug mit einem Feuerlöscher, woraufhin die Beamten die Verfolgung einstellen mussten. Die Flucht ging weiter durch Taco, anschließend Richtung El Sauzal, wo das Fahrzeug der Männer letztendlich angehalten werden konnte. Bei der Verhaftung leistete der Mann erbitterten Widerstand, seinem Beifahrer gelang die Flucht in ein bewaldetes Gelände. Im Fahrzeug stellten die Polizisten sechs gestohlene Felgen sicher.Das Auto selbst hatten die Männer vorher in Granadilla gestohlen. Der Verhaftete wurde sofort ins Gefängnis überstellt. Die Fahndung nach dem Beifahrer läuft. (DDA 12/02/14)

Previous Keine Polizeiuniform für Karnevalsjecken
Next Wetterwarnung für Samstag

Das könnte Ihnen auch gefallen

Schadensbilanz der Waldbrände auf Teneriffa

Gemeinsam mit dem Cabildo de Tenerife haben die Bürgermeister der betroffenden Gemeinden Vilaflor, Adeje und Guia de Isora in einer Zusammenkunft die vom Waldbrand betroffene Gesamtfläche mit 6.000 ha veranschlagt,

La Palma verlost Arbeitsplatz

Um den Konsum der Geschäfte anzukurbeln hat der Handelsverband von La Palma einen Arbeitsplatz als Handwerker zur Verlosung ausgeschrieben, 6 Monate Laufzeit mit 750 Euro Monatslohn. Jeder Kunde der teilnehmenden

Mann auf Gran Canaria erlitt schwere Verbrennungen

Beim Brand im zweiten Stock eines Hauses in San Bartolomé de Tirajana, Gran Canaria, erlitt ein 36 Jahre alter Mann Verbrennungen zweiten Grades. Seine Haut sei zu 50% geschädigt und

Bis jetzt noch keine Kommentare

Bis jetzt noch keine Kommentare

Sie können der erste sein, welcher diesen Beitrag kommentiert!

Hinterlasse einen Kommentar