Wiedereröffnung des Barranco Infiernos noch in diesem Jahr

Als Resultat einer Sitzung der Inselverwaltung unter Ricardo Melchior mit José Miguel Rodríguez Fraga, dem Bürgermeister von  Adeje, wurde nun beschlossen, den Barranco Infierno noch in diesem Jahr wieder “offiziell” zu öffnen, nachdem er nun seit 2009 wegen eines Unfalls einer Engländerin, die von herabstürzenden Felsen tödlich verletzt wurde, geschlossen war.Die Verwaltung und Instandhaltung soll  Adeje übernehmen mit der Option, eine Privatfirma mit an Bord zu holen.Die maximale Anzahl von Besuchern soll 300 pro Tag nicht überschreiten.

Previous Volltreffer nach Geschwindigkeitsüberschreitung
Next Über 70% der Arbeitslosen nur mit Grundschule

Das könnte Ihnen auch gefallen

Wohnungsverkäufe im Aufwind

Es geht aufwärts, zumindest was den Verkauf von Immobilien angeht.Im 2. Drittel des Jahres wurden 16,2% mehr Immobilien verkauft als im gleichen Zeitraum des Jahres 2012. Spanienweit jedoch liegt der

Exbürgermeisterin von San Andrés y Sauces angezeigt

[ede-sx] Gegen die ehemalige Bügermeisterin María Dávila Martín von San Andrés y Sauces, La Palma, wurden vor dem Antikorruptions-Staatsanwaltschaft Anzeige erstattet wegen unklarer Mehrausgaben. Von der Partei Izquierda Unida (Vereinigte

62% weniger Kosten für Stimmzettel zur Wahl am kommenden Sonntag

Die Regierung, Parteien und Kandidaten haben die Materialschlacht für die Wahl am kommenden Sonntag ins Nationalparlament drastisch reduziert. Nur noch 78.311 Euro wurden für das Drucken von Wahlscheinen und -listen

Bis jetzt noch keine Kommentare

Bis jetzt noch keine Kommentare

Sie können der erste sein, welcher diesen Beitrag kommentiert!

Hinterlasse einen Kommentar