Wasser um bis zu 38% teurer

[ede/loesx].Auf den Kanaren haben 15 der insgesamt 88 Gemeinden beim jeweiligen Cabildo beantragt, die Wasserpreise erhöhen zu dürfen. So soll in El Rosario das Wasser um 37,8% teurer werden, in Santa Cruz dagegen

lediglich um 2,5% Die durchschnittliche Erhöhung würde dann 13% betragen, was auf den Kubikmeter umgerechnet 1,59 Euro ausmachen würde. Diese Erhöhung soll 75 Millionen Euro in die Kassen der Gemeinden spülen. Gleichzeitig wurde bekanntgegeben, dass jährlich gut 12 Millionen Kubikmeter Wasser durch marode Leitungen verloren gehen, was insgesamt 20% des überhaupt in Umlauf gebrachten Wassers entspricht.   {jcomments on}

Previous Kupferdieb auf frischer Tat ertappt
Next Neuer Telefonanbieter auf Teneriffa

Das könnte Ihnen auch gefallen

Angeblich arbeiten 125.000 Arbeitslose schwarz

[ede–sx] Die Direktorin des regionalen Arbeitsministeriums, Gloria Gutiérrez, hat gestern bekanntgegeben, dass auf den Kanaren fast die Hälfte aller Arbeitslosen einer illegalen Tätigkeit nachgehen würden. Von den gemeldeten

Frauen doch nicht multitaskingfähig;-)

Hier der Beweis: Eine 45-jahre alte Frau wurde von der Polizei in La Matanza angehalten, weil sie mit ihrem Mercedes gegen eine Mauer gefahren war, nachdem sie zuvor eine Laterne

Polizei Offensive gegen rumänische Taschendiebe

Die Policia Nacional hat eine Operation “Danubio” gestartet, um gegen die Massen an Taschendieben aus Rumänien vorzugehen, die momentan den Süden von Teneriffa bevölkern. Die nach Polizeiangaben professionell agierenden Diebe

Bis jetzt noch keine Kommentare

Bis jetzt noch keine Kommentare

Sie können der erste sein, welcher diesen Beitrag kommentiert!

Hinterlasse einen Kommentar