Vorschläge für die Gestaltung des Parques San Francisco in Puerto

Das Konsortium für die Urbane Erneuerung hat bekanntgegeben, dass für die Gestaltung des zukünftigen Parque San Francisco in Puerto de La Cruz insgesamt 77 Vorschläge eingegangen sind. Der Park soll neben dem Museum Eduardo Westerdal auch ein Auditorio mit einer Kapazität von 700 bis 900 Zuschauern bekommen, sowie Geschäfte, Restaurants und Cafeterias. Der neue Inselpräsident Carlos Alonso zeigte sich zufrieden, dass es eine so große Beteiligung auf so hohem Niveau gegeben hätte, nachdem im Juli die Ausschreibung begonnen hätte. Bis zum Ende des Monats November soll nun eine Jury entscheiden, welcher Gestaltungsvorschlag den Zuschlag bekommt. Danach wird dann das Projekt für die Öffentlichkeit ausgestellt.

Previous 70 Jahre La Recova in Santa Cruz
Next Canelo, der Beschützer von Bajamar

Das könnte Ihnen auch gefallen

Preiserhöhung bei Kraftstoffen

Mit der vor einigen Tagen vollzogenen Erhöhung der Kraftstoffpreise durch die Regierung (mittels Erhöhung der Steuer auf gut 1 Cent) werden ungefähr 5 Millionen Euro in die Kassen der Regierung

3800 Entlassungen bei Iberia

Die in ernsthaften finanziellen Schwierigkeiten steckende Fluggesellschaft IBERIA hat angekündigt, bis zu 3800 Mitarbeiter zu entlassen, um so die schiefe Finanzlage ein wenig zu stabilisieren. Laut IBERIA hätte man 3

Playa de Las Americas: Anwohner wollen mehr Polizeipräsenz

Anwohner der Straßen Llanos de Troya und Arquitecto Gómez Cuesta haben sich über die Unsicherheit in ihren Wohngebieten beschwert, nachdem in letzter Zeit dort verstärkt Prostituierte auf der Straße ihre

Wohnungen 46% zu teuer

Obwohl man annehmen könnte, dass durch die Immobilienblase sehr viel günstige Wohnungen verfügbar sein müssten, ist dies nicht der Fall. Im Gegenteil, die Preise bewegen sich noch immer auf dem

Barranco Infierno soll 2013 wieder freigegeben werden

Der nach dem tödlichen Unfall einer Engländerin im Jahr 2009  offiziell gesperrte Barranco Infierno soll nach Auskunft des Ayuntamientos von Adeje im Laufe des Jahres wieder für die Besucher freigegeben

Vermikultur in Arona

[c7e-sx] In einem Pilotprojekt wird in Arona Kompost aus organischen Abfällen, wie Bananenschalen usw., hergestellt. Dafür wurden in 40 Haushalten Vermikulturen eingesetzt, in denen die Würmer täglich ihr Eigengewicht an

Bis jetzt noch keine Kommentare

Bis jetzt noch keine Kommentare

Sie können der erste sein, welcher diesen Beitrag kommentiert!

Hinterlasse einen Kommentar