Teneriffa: Vorerst kein Fischverkauf in Playa San Juan

Weil vorgeschriebene Bestimmungen nicht eingehalten werden konnten, gibt es in nächster Zeit keinen direkten Fischverkauf im Hafen von Playa San Juan. Deshalb wurde auf Anordnung der Consejería de Sanidad del Gobierno de Canarias die Veranstaltung nicht gestattet. Aus Angst vor empfindlichen Sanktionen wurde dann auch vom Ayuntamiento von Guia de Isora die Eröffnung auf unbestimmte Zeit verschoben. Die einzigen zugelassenen Direktverkäufe im Süden von TF finden in Los Abrigos und in Tajao statt. Nach Los Abrigos wird auch der Fang der Fischer der Fischereigenossenschaft von Playa San Juan verbracht. (DDA 26/02/2014)

Previous Paco de Lucia gestorben
Next Teneriffa: Verlängerte Öffnungzeiten für Palmenpark in Santa Cruz

Das könnte Ihnen auch gefallen

1360000 Euro für Zugprojekte in Teneriffa und Gran Canaria

Von den anfänglich 19.60.000 Euro, welche Madrid für die Eisenbahn-Projekte von Teneriffa und Gran Canaria vorgesehen hatte, sind nach Abzug für den Güterverkehr und anderen Kürzungen 600.000 Euro weniger übrig

Gofio Canario und Miel de Tenerife sollen geschützte Bezeichnungen werden

Das kanarische Landwirtschaftsministerium befürwortet den Antrag der Verbände, die Bezeichnungen “Gofio Canario” und “Miel de Tenerife” als geografisch geschützte Angabe (ggA) bei der Europäischen Union anerkennen zu lassen. Übergangsweise gibt

Marsroboter in den Cañadas

[ede-sx].Die sogenannten „Minas de San Jose“ wurden gestern Schauplatz von Funktionsproben eines neuen Marsroboters , der unter den Augen zahlreicher Wissenschaftler des Projekts EU FP7-Espacio Proviscout, aber auch

Bis jetzt noch keine Kommentare

Bis jetzt noch keine Kommentare

Sie können der erste sein, welcher diesen Beitrag kommentiert!

Hinterlasse einen Kommentar