Versuch besserer Wetter Prognosen

Das Wetter und die entsprechenden Vorhersagen sind, auch aufgrund der Lage, schwierig voraus zu bestimmen. Das führt u.a. auch dazu das die Voraussagen oft nicht sehr genau sind und spät Erfolgen.

Seit über 10 Jahren keine Wetterradar Station

Teneriffa verfügte zwar in den 2000er über eine entsprechende Wetterradar Station, diese wurde jedoch bei einem Sturm zerstört so das man sich die lokalen Wetterstationen und Satellitenbilder verlässt. Nach nunmehr 10 Jahren soll aber ein erneuter Versuch unternommen werden bis 2018 eine neue Wetterradar Station aufzubauen, teilte die spanische Agentur Aemet mit. Als Standort ist bei Teno Alto der Parque Rural de Teno ausgewählt und die Baukosten sollen bei ca. 2,5 Millionen Euro liegen.

Hintergrund ist auch das Unwetter von 2014 das überraschend Santa Cruz de Tenerife erreichte und neben Schäden in Millionenhöhe auch ein Todesopfer forderte.

Previous Estadio Hellodro Rodriguez López
Next Vandalismus im Parque Garcia Sanabira

Das könnte Ihnen auch gefallen

Personal von ARMAS droht mit Streik

Teile des Personals der der Fährgesellschaft Armas haben angekündigt sofern ARMAS nicht Verbesserungen der Arbeitzeiten und Gehaltserhöhungen zustimmt. 12. April bis zum 2. Mai als Streiktermin Dies teilte die Gewerkschaft CCOO (Comisiones Obreras) mit.

Infoschilder an den Autobahnabfahrten

Die neu montierten Infoschilder an den Autobahnabfahrten und Landstraßen, die über Sehenswürdigkeiten in den betreffenden Orten informieren sollten, werden nun wieder teilweise demontiert, da sie “irreführend” und  die Autofahrer zu

Puerto de la Cruz: Botellon künftig strafbar

Das öffentliche, oftmals exzessive, “Gruppenbesäufnis” von Jugendlichen, auch botellon genannt, wird zukünftig, je nach Schwere des Vergehens, mit Bußgeld von 100 bis 1.500 Euro geahndet. Zuletzt war dieses Phänomen bei

Bis jetzt noch keine Kommentare

Bis jetzt noch keine Kommentare

Sie können der erste sein, welcher diesen Beitrag kommentiert!

Hinterlasse einen Kommentar