Vermietungsverbot auf den Kanaren teilweise gekippt

Der oberste Gerichtshof der kanarischen Inseln das Dekret 113/2015 teilweise aufgehoben. Die Gesetzgebung, welche vor zwei Jahren verabschiedet wurde, sah vor das eine private Ferienvermietung in touristischen oder gemischten Wohngegenden verboten ist. Gegen diese Entscheidung hatte die die Nationalkommission für Markt und Wettbewerb (CNMP) sowie die  spanische Vereinigung für  Ferienwohnungen und Appartements geklagt.

Das Gericht hat das Verbot dieser Vermietungen nun abgelehnt und als nicht realitätsnah bezeichnet. Zum einen würde das Recht auf die freie Geschäftsausübung beeinträchtigen, ebenso wäre einrichten umfangreicher Dokumente vor dem Beginn der Vermietung unzulässig.

Absatz 12.1 des Dekrets das besagt deine eine Wohnung nur komplett und nicht einzelne Zimmer in dieser Vermietet werden dürfen wurde ebenfalls als ungültig erklärt. Eine Einmischung des Gesetzgebers und der Verwaltung auf die Gestaltung das Produkt bzw. Dienstleistung spricht der freien Wahl der Angebote entgegen. „Es gibt keinen Grund, warum ein Gast, der nur ein Zimmer zum Übernachten buchen möchte, eine ganze Wohnung nehmen muss, obwohl der Besitzer bereit wäre, genau diesen Service anzubieten“, laut Urteil des Gerichtes. Weiter heißt es: „Es ist offensichtlich, dass so ein günstigeres Produkt, das mit Hotelzimmern in Konkurrenz tritt, verhindert werden sollte. Das ist ein klarer Wettbewerbsverstoß“.

Die Kosten des Rechtstreits wurden der kanarischen Regierung auferlegt, da diese gegen das Gesetz des freuen Wettbewerbs verstoßen habe.

Previous Villa Conciencia

Das könnte Ihnen auch gefallen

Drei Tote bei Halloween-Party in Madrid

[brd–red] Bei einer Massenpanik während einer Halloween-Party sind heute in Madrid drei junge Frauen ums Leben gekommen. Zwei weitere Teilnehmer der Feier erlitten

Gemüse kostet im Handel mehr als das Doppelte des Erzeugerpreises

[dda-sx] Das Verhältnis von Verkaufspreisen zu Erzeugerpreisen von Obst und Gemüse betrugt im August durchschnittlich das 2,2-fache. Noch  größer war die Marge der Händler bei Zuccini und Papaya mit dem

Fotos von Teneriffa als Werbung für La Palma

Die Regierung von La Palma kann die Siegerfotos des Wettbewerbs „Sunset photography“ nicht wie geplant zu Werbezwecken benutzen, weil sich herausgestellt hat, dass beide Fotos, die mit 2.300 Euro Prämie

Energiepass für Vermieter /Verkäufer vorgeschrieben

Ab dem 01. Juni tritt ein Real Decreto in Kraft, nachdem Wohnungen, die verkauft oder über einen Zeitraum von mehr als 4 Monaten vermietet werden sollen, einen Energiepass vorweisen müssen.

Netter Zeitvertreib für den 1. Mai

Das Ayuntamiento von Los Realejos und der Club Tenerife Trail veranstalten am 1. Mai einen Ultratrail vom Strand von El Socorro zum Teide-Gipfel und zurück. Start ist um 00:00 am

Tabakverkauf: Kioske protestieren gegen EU-Bestimmungen

[dda-sx].Aufgrund einer bevorstehenden Gesetzesinitiative der EU, wonach die Regale mit Tabakwaren nicht mehr öffentlich sichtbar sein dürfen, befürchten die Kioskbesitzer und die Tabakindustrie auch in Spanien enorme Umsatzeinbußen. Sie haben

Bis jetzt noch keine Kommentare

Bis jetzt noch keine Kommentare

Sie können der erste sein, welcher diesen Beitrag kommentiert!

Hinterlasse einen Kommentar