Verhaftungen wegen Versicherungsbetrugs

Beamte der Policia Nacional haben im März auf Teneriffa 13 Personen festgenommen, die durch erfundene Diebstahls-Anzeigen ihrer Mobiltelefone versucht hatten, ihre Versicherungen zur Auszahlung des Zeitwerts oder der Besorgung eines neuen Telefons zu nötigen. Den Verhafteten droht nun ein Verfahren wegen Betrugs und einer simulierten Straftat nach Artikel 457 des Strafgesetzbuchs. Die Vorgehensweise war bei allen Fällen identisch. Zuerst wurde der vermeintliche Diebstahl zur Anzeige gebracht und dann die Anzeige bei der Versicherung eingereicht, um ein neues Telefon zu erhalten. Nach genauerer Untersuchung der Vorfälle ergab sich, dass die Beschuldigten die Telefone entweder verloren oder verkauft hatten. Die Verhafteten wurden einem Richter vorgeführt. (DIA 01/04/14)

Previous Radtour in Puerto de La Cruz
Next 1Kg Kokain auf Fuerteventura sichergestellt

Das könnte Ihnen auch gefallen

Streunende Hunde von Los Cristianos werden eingefangen

Die verwilderten Hunde von Los Cristianos werden nach Aussage des Cabildo von Teneriffa eingefangen. Dies wurde auf Anfrage der Zeitung Diario de Avisos durch das Cabildo bestätigt. Bisher sei das

2 Portugiesen vom Teide gerettet

2 Portugiesische Wanderer, die in den Cañadas unterwegs waren, haben gestern gegen 18:00 einen Notruf abgesetzt, weil sich sie verlaufen hatten. Nachdem sie scheinbar schon seit drei Stunden vom eigentlichen

Vermikultur in Arona

[c7e-sx] In einem Pilotprojekt wird in Arona Kompost aus organischen Abfällen, wie Bananenschalen usw., hergestellt. Dafür wurden in 40 Haushalten Vermikulturen eingesetzt, in denen die Würmer täglich ihr Eigengewicht an

Bis jetzt noch keine Kommentare

Bis jetzt noch keine Kommentare

Sie können der erste sein, welcher diesen Beitrag kommentiert!

Hinterlasse einen Kommentar