Verbot der Trinkwassernutzung in Puerto ab sofort aufgehoben

Das Gesundheitsamt von Puerto de La Cruz hat mit sofortiger Wirkung die Nutzung des Trinkwassers in den von der Wassertrübung betroffenen Stadtteilen La Vera, Las Dehesas, Las Águilas, Las Arenas, San Fernando, San Antonio-Esquilón und Taoro-Malpaís aufgehoben. Somit ist das Wasser wieder zum Konsum freigegeben. Nach der Analysen von einigen Proben, die den Wasserbecken der Gemeinde entnommen wurden, ist wohl wieder alles im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben. (DIA 29/04/14)

Previous Fast die Hälfte der Canarios liest nie Bücher
Next Betreiber eines "Autofriedhofs" zu hoher Geldstrafe verurteilt

Das könnte Ihnen auch gefallen

Arbeiten am Autobahnring werden komplett eingestellt

Die Arbeiten am Autobahnring bei Santiago del Teide werden komplett eingestellt. Die Subunternehmer sind schon dabei, ihre Maschinen einzusammeln und wegzufahren. Die Zufahrten zu den Baustellen werden geschlossen und auch

Komasaufen auf Geburtstagsfeier

Die Polizei von Santa Cruz wurde gestern von Augenzeugen alarmiert, dass eine Geburtstagsfeier von größtenteils Minderjährigen im Park Las Mesas aus dem Ruder laufen würde. Bei ihrem Eintreffen wurden sie

Einbruch mit Hilfe eines Schlüsseldienstes

Ein 51-jähriger Mann wurde in El Medano verhaftet, nachdem er einen Schlüsseldienst angerufen hatte und sich bei dem Mitarbeiter der Firma als Besitzer der Wohnung ausgab. Der Mitarbeiter tauschte daraufhin

Bis jetzt noch keine Kommentare

  1. Tarajal
    Mai 01, 15:08 Reply

    Ich weiß nicht, aber da bin ich doch irgendwie ein wenig niggelig wie man so schön sagt.

    Ich würde da lieber erst mal die Proben einsehen und auf was genau untersucht worden ist (Schwermetalle, Chlor, Bakterien, landwirtschaftliche Düngemittel und Pestizide etc.) bevor ich mich auf die wischi-waschi-Aussage verlasse.

    Wir filtern unser Kranwasser per Umkehrsosmose und das, obwohl wir in einer deutlich “besseren” Wassergegend leben.

    Wasser ist Leben.

    Liebe Grüße tarajal 🙂

Hinterlasse einen Kommentar