Urlauberin in Playa Fañabe ertrunken

Eine 60-jährige Frau wurde heute von der Besatzung eines Schlauchbootes der Rettungsschwimmer von Fañabe geborgen, nachdem sie von Augenzeugen alarmiert wurden, dass dort ein Körper im Wasser schwimmt. Die Rettungsschwimmer brachten die Frau in den Hafen von Puerto Colon,, wo der herbeigerufenen Rettungsdienst jedoch nur noch den Tod der Frau attestieren konnte. 

Previous Rekordbesuche der Kreuzfahrt-Touristen in Santa Cruz
Next 40000 Besucher in der Cueva del Viento

Das könnte Ihnen auch gefallen

Weiterbau des Autobahnrings vor der Entscheidung

[ede-sx].Die kanarische Regierung entscheidet derzeit über eine Modifikation des Verlaufs der Autobahn in der Gegend um den Barranco de Erques , wo wegen einer

Bau des Containerhafens von Granadilla geht weiter

[ede–sx] Mit der Entscheidung, dass die Baumaßnahmen in Einklang mit den Beschränkungen wegen der Nähe des Flughafens stehen, ist wieder eine Hürde genommen. Der Ausbau des Hafens kann damit in

Schweizer Seniorin auf Gran Canaria vermisst

Die Polizei auf Gran Canaria hat sich heute mit einem Foto einer Vermissten Seniorin aus der Schweiz an die Öfentlichkeit gewandt.http://www.diariodeavisos.com/wp-content/uploads/2012/07/desaparecida-gran-canaria-300×225.jpg Vermisst: Klara Bont aus der SchweizSeit dem 16 Juli,

50% weniger Hypotheken

[dde-sx] Die Anzahl der Hypotheken hat auf den Kanaren einen neuen Tiefpunkt erreicht. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum wurden 50% weinger Hypotheken beantragt, damit hält der Rückgang nun schon seit über

Fehlende Infrastruktur am Hafen von Garachico

Gut ein Jahr nach der Eröffnung des Hafens von Garachico fehlt immer noch die Investition von gut 850.000 Euro, um den Hafen komplett nutzbar zu machen. Nachdem die Ausschreibung auf

Gewerkschaften kündigen allgemeine Mobilisierung an

Die Gewerkschaften CCOO und UGT wollen auf Grund der heute vom spanischen Ministerpräsidenten Mariano Rajoy angekündigten drastischen Einsparungen in einer Großkundgebung ihren Unmut darüber zum Ausdruck bringen, dass von den

Bis jetzt noch keine Kommentare

Bis jetzt noch keine Kommentare

Sie können der erste sein, welcher diesen Beitrag kommentiert!

Hinterlasse einen Kommentar