Unterschriften gegen die “Verbannung” der Enten

Die Bewohner von La Laguna haben insgesamt 3069 Unterschriften gesammelt, um einen Umzug der Enten an der Kathedrale zu verhindern. Im Zuge der Baumaßnahmen soll der alte Teich verschwinden und die Enten an anderer Stelle angesiedelt werden. Das Einsammeln der Unterschriften hat lediglich 12 Stunden gedauert. Der Ententeich gehört nun schon seit über 100 Jahren zur Plaza Catedral, die Einwohner wollen, dass der Platz nicht verändert wird, dennoch will die Stadtverwaltung dort unter anderem einen Kinderspielplatz einrichten.

Previous Pilot mit Leib und Seele
Next Südkrankenhaus öffnet im November 2014

Das könnte Ihnen auch gefallen

Geplatzte Träume auf La Palma

[ede-sx].Aufgrund der Krise sind üppige Bauvorhaben mit Golfplätzen und großen Luxus-Hotelanlagen auf La Palma nun wohl Schnee von gestern. Von den ganzen Projekten des Boomjahres 2007 sind 5 Jahre später

Islas Airways in Turbulenzen

Die Regional-Fluggesellschaft Islas Airways, die Flüge zwischen den Kanarischen Inseln anbietet, steckt in großen finanziellen Schwierigkeiten. Da IA dem niederländischem Geldgeber, der sozusagen als Vermieter der

Südkrankenhaus öffnet im November 2014

Der Kanarische Regierungschef Paulino Rivero hat verlauten lassen, dass das Südkrankenhaus zumindest mit der ersten Fase im November 2014 seine Pforten öffnen soll. Damit käme nach insgesamt 16 Jahren “Bauzeit”

Bis jetzt noch keine Kommentare

  1. andygutt
    Juni 09, 12:52 Reply

    1.hoffe die konnen ihr ententeich behalten
    2.man kan ja beides haben ententeich und kinderspilplatz?
    ich drucke die damen toll toll ich hoffe auch das die enten evt leute wo die entfehrnen wollen angreifen und beissen

Hinterlasse einen Kommentar