Tren del Sur: Der Spuk hat noch kein Ende

Der Staat gibt von 2012 bis 2013 acht Millionen Euro für die weitere Entwicklung des Projekts “Tren del Sur” aus, 3 Millionen in diesem Jahr und 5 Millionen Euro im Jahr 2013. Dies wurde heute im Haushaltsbericht vorgestellt.Die auf Eis gelegten Pläne können wieder aufgenommen werden, so der Minister für Ökonomie und Wettbewerb, Carlos Alonso, in seiner heutigen Verlautbarung. Damit sind die ursprünglichen Pläne nur 6 Monate in Verzug. Den größten Einfluss habe die Umweltverträglichkeit, über die noch nicht endgültig entschieden worden ist..

Previous Santa Cruz: Vater der toten Kinder bittet um ungestörte Trauerphase
Next Kanarische Arbeitnehmer bevorzugt

Das könnte Ihnen auch gefallen

Auto in Barranco gestürzt

Bei einem Unfall am gestrigen Sonntag hatten die 5 Insassen eines PKW unverschämtes Glück, als ihr Fahrzeug bei Los Realejos von der Straße abkam und in den Barranco Godinez stürzte.

Wieder Erdbeben auf El Hierro

El Hierro kommt nicht zur Ruhe, während der ganzen Woche kam es immer wieder zu leichteren Erbbeben vor La Frontera. Laut Experten sind die Erdbeben unerwartet aufgetreten. Das stärkste Erdbeben

Deutscher Urlauber in Puerto ertrunken

Ein 50-jähriger Deutscher, der heute Morgen beim Schwimmen an der Playa de los Patos als vermisst gemeldet wurde, ist heute Mittag tot im Wasser treibend vor dem Lago Martianez aufgefunden

Bis jetzt noch keine Kommentare

Bis jetzt noch keine Kommentare

Sie können der erste sein, welcher diesen Beitrag kommentiert!

Hinterlasse einen Kommentar