Tren del Sur: Der Spuk hat noch kein Ende

Der Staat gibt von 2012 bis 2013 acht Millionen Euro für die weitere Entwicklung des Projekts “Tren del Sur” aus, 3 Millionen in diesem Jahr und 5 Millionen Euro im Jahr 2013. Dies wurde heute im Haushaltsbericht vorgestellt.Die auf Eis gelegten Pläne können wieder aufgenommen werden, so der Minister für Ökonomie und Wettbewerb, Carlos Alonso, in seiner heutigen Verlautbarung. Damit sind die ursprünglichen Pläne nur 6 Monate in Verzug. Den größten Einfluss habe die Umweltverträglichkeit, über die noch nicht endgültig entschieden worden ist..

Previous Santa Cruz: Vater der toten Kinder bittet um ungestörte Trauerphase
Next Kanarische Arbeitnehmer bevorzugt

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kiessling investiert nicht mehr auf den Kanaren

Christoph Kiessling, Sohn des Loroparkgründers und Chef des Siamparks, hat sich in einem Radiointerview dazu geäußert, was aus den Plänen eines neuen Parks ala Siampark auf Gran Canaria werden soll.

Neuregelung für Masca Schlucht geplant

Die Masca Schlucht gehört zu den beliebtesten aber auch gefährlichsten Wanderrouten auf Teneriffa. Tausende Besucher erklimmen jedes Jahr diese Route, machen aber auch immer wieder Rettungseinsätze notwendig. Eine Millionen Besucher

Nur noch 4% Wasserreserven

[dda-sx].Teneriffas Vorratsbehälter für Süßwasser sind fast komplett leer. Der Füllpegel liegt gerade einmal noch bei 4 Prozent des theoretisch möglichen Wasservorrats. Der zuständige Minister für Landwirtschaft, José Joaquín Bethencourt sieht

Bis jetzt noch keine Kommentare

Bis jetzt noch keine Kommentare

Sie können der erste sein, welcher diesen Beitrag kommentiert!

Hinterlasse einen Kommentar