Trafico will spanischen Fuhrpark verjüngen

Javier Villalba, Leiter der Unidad Normativa der Dirección General de Tráfico hat angekündigt, dass bei zukünftigen Radarkontrollen auch der “TÜV-Aufkleber” überprüft werden sollen, damit sollen auch Vergehen gegen die Untersuchungen der Fahrzeuge gegebenenfalls geahndet werden können. Weiterhin kündigte Villalba an, dass die DGT in den nächsten Tagen über 13 Millionen Briefe an Fahrzeughalter zu verschicken, deren Fahrzeuge mehr als 10 Jahre auf dem Buckel haben. Damit sollen die Fahrzeughalter darauf hingewiesen werden, dass solch alte Fahrzeuge nicht mehr den aktuellen Sicherheitsanforderungen gerecht werden. Außerdem strebt die DGT an, auf lange Sicht die alten Autos aus dem Verkehr zu ziehen, zumal 50% des spanischen Fuhrparks ein Alter von fast 10 Jahren haben, Tendenz steigend (FM 12/11/2013)

Previous Neues Terminal für Kreuzfahrtschiffe in Santa Cruz
Next Katastrophale Urlauberzahlen für La Palma

Das könnte Ihnen auch gefallen

Änderungen bei der TITSA

Die TITSA hat bekanntgegeben, dass folgende Verbindungen geändert werden sollen: Neuordnung von ca. 30 Verbindungen im Süden, da teilweise fast leere Busse rumfahren auf unrentablen Routen, während auf anderen Routen

Besichtigung Kathedrale La Laguna

Am kommenden Wochenende gibt es “Tage der offenen Tür” in der Kathedrale von La Laguna. Jeweils von 15:00-20:00 können dann auch Interessierte Normalsterbliche am Samstag (25.) und am Sonntag (26.

USA-Luftverschmutzung gelangt bis zu den Kanaren

Die Luftverschmutzung der USA gelangt über Luftströmungen regelmäßig bis auf die Kanarischen Inseln und beeinflusst auch hier das Klima. Das teilte heute Sergio Rodríguez, vom AEMET Zentrum für Klimaforschung auf

Bis jetzt noch keine Kommentare

  1. Tarajal
    November 18, 12:37 Reply

    Das mit der TÜV-Plakette ist völlig okay, aber zum Rest kann man nur sagen, auf welchem Planeten lebt der Herr eigentlich???

    Wenn ein Auto 30 Jahre alt ist und technisch okay (was ja auch beim TÜV geprüft wird), was soll bitteschön daran unsicherer sein?

    Und wer soll sich neue Autos anschaffen können?

    Die meisten alten Bäuerlein fahren ihre alten Autos nicht aus Jux und Dollerei sondern weil sie kein Geld für neue haben.

    Den Schwachsinn hat dem auch nur wieder irgendein Lobbyist von der Autoindustrie ins Gehirn geschissen…!!!

    Ein bißchen weiter denken und nur um eine Ecke rum Denken tut scheints echt ziemlich weh… 🙁

    Liebe Grüße tarajal 🙂

Hinterlasse einen Kommentar