Toter Wal vor Gran Canaria von Haien attackiert

Ein toter Zwergwal, der in der Nähe des Auditorios Alfredo Kraus in Las Palmas gesichtet wurde, ist beim Versuch ihm mit Hilfe der Feuerwehr in ein Boot des Wildtier-Schutz-Zentrums zu hieven, von einer Gruppe Haie angegriffen worden, so dass eine Bergung unmöglich erschien, Augenzeugen gaben an, dass es sich eventuelle um Orcas gehandelt haben könnte, die sich am Kadaver bedient haben. Der tote Waal wurde letztendlich von einem Rettungsboot in den Hafen von Las Palmas geschleppt und soll nun untersucht werden.   

Previous Amerikanische Medizin-Gruppe will 150 Millionen Euro investieren
Next Pro Woche 80 Wohnungseinbrüche

Das könnte Ihnen auch gefallen

1Kg Kokain auf Fuerteventura sichergestellt

Die Guardia Civil auf Fuerteventura hat am Flughafen eine Ausländerin festgenommen, die von Barcelona kommend, versuchte, 1049 Gramm Kokain einzuschmuggeln. Den Beamten war die Frau beim Kofferempfang verdächtig vorgekommen und

Dicker Fisch der Drogenmafia ins Netz gegangen

In Zusammenarbeit mit der DEA und anderen internationalen Behörden aus Kolumbien und Panama hat die Guardia Civil in Adeje einen Kolumbianer festnehmen können, der Mitglied eines Drogen-Clans in Kolumbien ist.

Strand von Las Gaviotas wird wieder teilweise geperrt

Aufgrund des bodenlosen Leichtsinns der Benutzer des nach etlichen Steinschlägen gesperrten und seit kurzem wieder zu 70% freigegebenen Strands von Las Gaviotas sieht sich das Ayuntamiento von Santa Cruz gezwungen,

Bis jetzt noch keine Kommentare

  1. Tarajal
    Mai 01, 20:39 Reply

    Als Hai wäre ich auch stinksauer wenn man mir mein Futter wegnehmen würde…

    Als würden die Menschen den Hals nie voll kriegen können…

    Liebe Grüße Tarajal 🙂

  2. peggy
    Mai 01, 23:29 Reply

    ja ja,die verrückten zweibeiner.

    ich als hai, hätte meine futterquelle bis auf blut verteidigt, muss ja meinen ruf als *killer* verteidigen 👿

Hinterlasse einen Kommentar