Toter Wal vor Gran Canaria von Haien attackiert

Ein toter Zwergwal, der in der Nähe des Auditorios Alfredo Kraus in Las Palmas gesichtet wurde, ist beim Versuch ihm mit Hilfe der Feuerwehr in ein Boot des Wildtier-Schutz-Zentrums zu hieven, von einer Gruppe Haie angegriffen worden, so dass eine Bergung unmöglich erschien, Augenzeugen gaben an, dass es sich eventuelle um Orcas gehandelt haben könnte, die sich am Kadaver bedient haben. Der tote Waal wurde letztendlich von einem Rettungsboot in den Hafen von Las Palmas geschleppt und soll nun untersucht werden.   

Previous Amerikanische Medizin-Gruppe will 150 Millionen Euro investieren
Next Pro Woche 80 Wohnungseinbrüche

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kongresse als Tourismus-Magnet

Der Kongress-Tourismus entwickelt sich laut einer Statistik des Torusimusverbandes immer mehr zu einer guten Einnahmequelle für Teneriffa.So gibt ein Kongressteilnehmer durchschnittlich 4x mehr Geld aus als ein “normaler” Urlauber. In

Deutscher baut Marihuana an

Ein 36 Jahre alter Deutscher wurde von der Polizei in Cabo Blanco festgenommen, weil er im Garten seines Hauses in der Nähe der Schule ca. 150 Marihuanapflanzen angebaut hat. Ihn

Ebola überwunden

Teresa Romera, spanische Krankenpflegerin. welche im Krankenkaus in Madrid, nach einer Ebola Infektion behandelt wurde, ist inzwischen wieder Gesund. Die Viruserkrankung wurde besiegt und ist inzwischen nicht mehr ansteckend. Der Krankenpfleger

Bis jetzt noch keine Kommentare

  1. Tarajal
    Mai 01, 20:39 Reply

    Als Hai wäre ich auch stinksauer wenn man mir mein Futter wegnehmen würde…

    Als würden die Menschen den Hals nie voll kriegen können…

    Liebe Grüße Tarajal 🙂

  2. peggy
    Mai 01, 23:29 Reply

    ja ja,die verrückten zweibeiner.

    ich als hai, hätte meine futterquelle bis auf blut verteidigt, muss ja meinen ruf als *killer* verteidigen 👿

Hinterlasse einen Kommentar