Toter Urlauber an der Playa Jardin

Ein 77-jähriger deutscher Urlauber, ist gestern nach einem kurzen Bad an der Playa Jardin in Puerto de La Cruz ohnmächtig geworden und kurz darauf verstorben. Der Mann war direkt nach dem Mittagessen gegen 14:45 schwimmen gegangen, kam aber kurz darauf wieder an den Strand und klagte über Unwohlsein und kollabierte. Die anwesenden Rettungsschwimmer versuchten noch, ihn zu reanimieren, hatten aber keinen Erfolg. Auch die Ambulanz, die geschlagenen 30 Minuten brauchte, um von La Guancha bis zur Unfallstelle zu gelangen, konnte nichts mehr für das Opfer tun. Als Todesursache wird ein Kreislaufkollaps vermutet. (LAP 22/10/13)

Previous Wiedereröffnung der Raffinerie steht in den Sternen
Next Billig Taxifahren auf den Kanaren

Das könnte Ihnen auch gefallen

Der Ententeich in La Laguna soll verschwinden

Aufgrund von veröffentlichten Plänen zur Neugestaltung der Plaza Catedral in La Laguna soll der traditionelle Ententeich, der sich in einem beklagenswerten Zustand befindet, nun einem Kinderspielplatz weichen. Diese Pläne haben

Canelo, der Beschützer von Bajamar

Jedes Dorf hat seine einzigartigen Persönlichkeiten und im Falle von Bajamar ist es Canelo. Dieser Hund lebt nun schon mehr als 15 Jahre in den Straßen des Dorfes. Niemand erinnert

Atonomie muss 4,7 Millionen für Schwangerschaftsabbrüche zahlen

Die kanarische Regierung muss zur Erfüllung der seit vier Jahren geltenden gesetzlichen Regelung für seither getätigten nach Schätzungen 21.000 Schwangerschaftsabrüche (inklusive Dunkelziffer), einen Betrag von 4,7 Millionen Euro im Gesundheitswesen

Bis jetzt noch keine Kommentare

Bis jetzt noch keine Kommentare

Sie können der erste sein, welcher diesen Beitrag kommentiert!

Hinterlasse einen Kommentar