Tödlicher Unfall auf der TF-1

In der Nacht von Samstag auf Sonntag ereignete sich auf der Autobahn T-1 in Höhe Barranco Hondo ein schwerer Autounfall, bei dem ein 16 Jahre alter Mitfahrer tödliche Verletzungen erlitt. Das Fahrzeug, besetzt mit mehreren Jugendlichen, war gegen 03:30 auf dem Weg von einer Fiesta in Candelaria zu einer anderen Fiesta in La Laguna. Bei dem Unfall überschlug sich der Wagen und der Jugendliche, allem Anschein nach nicht angeschnallt, wurde aus dem Fahrzeug geschleudert und verstarb noch an der Unfallstelle, die anderen Insassen wurden fast gar nicht verletzt. Alkohol, wie zuerst vermutet, war nicht die Unfallursache, die Guardia Civil lies den Fahrer mehrfach pusten, immer blieb das Resultat negativ. Nun wird als Unfallursache überhöhte Geschwindigkeit vermutet, an der Unfallstelle gilt Tempo 100km/h.

Previous "Goldene" Abfalleimer in San Telmo
Next Warnung vor Fluor im Trinkwasser!

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kanaren haben die drittteuerste Grundversorgung

[ede-sx].Die Autonomie Islas Canarias haben den drittteuersten Warenkorb in Spanien. Dies geht aus einer Information der Organización de Consumidores y Usuarios (OCU) von heute hervor. Lediglich

Ermittlungen gegen einen Bankchef

Die Polizei von La Laguna hat gegen einen Bankdirektor Ermittlungen aufgenommen, weil dieser sich geweigert hat, einer Kundin die offiziellen Beschwerdeblätter (hojas oficiales de la Oficina Municipal de Información al

Drei Wanderer vor dem Calima „gerettet“

Das Zentrum zur Koordinierung von Rettungsmaßnahmen hat heute bekanntgegeben, dass gestern 3 Wanderer wegen Dehydration Hilfe geleistet werden musste. 2 Wanderer, die im Barranco Las Monas im Bereich Granadilla unterwegs

Bis jetzt noch keine Kommentare

Bis jetzt noch keine Kommentare

Sie können der erste sein, welcher diesen Beitrag kommentiert!

Hinterlasse einen Kommentar