Tödlicher Sturz auf dem Weg zum Angeln

Ein 34-jähriger Mann aus La Laguna ist gestern auf Weg zu einer Angelstelle in Santa Ursula in der Zone  Laja de la Sepultura tödlich verunglückt, nachdem das Seil, mit dem er sich beim Abstieg in die Schlucht sichern wollte, offensichtlich gerissen ist. Der Mann stürzte daraufhin fast 100m in die Tiefe und war sofort tot. Ein Augenzeuge rief sofort den Notruf an, der Mann wurde dann mittels Helikopter geborgen, weil eine andere Art der Bergung aufgrund der topographischen Begebenheiten nicht möglich war.

Previous Gebühr für den Nationalpark vom Tisch
Next 143 kg Drogen sichergestellt

Das könnte Ihnen auch gefallen

Größenwahn in Spanien

[eme–sx] Nach der Zustimmung zur Finanzierung für Eurovegas in Madrid, dessen Baukosten in Höhe von 17 Milliarden Euro allerdings aus dem Fundus des Betreibers Sheldon Adelson stammen sollen, wird das Projekt ab

Teneriffa: Polizist rettet Urlauberin aus dem Wasser

Ein Polizeibeamter der Guardia Civil hat hat heute morgen eine Urlauberin aus dem Meer bei Garachico gerettet, nachdem diese von einer Welle mitgenommen wurde. Der Beamte, der mit einem Kollegen

Ayuntamiento von Puerto reagiert auf Beschwerden

Das Ayuntamiento von Puerto de la Cruz hat überraschend schnell auf Beschwerden der Anwohner des Martinez-Strandes reagiert, die sich über nächtliche Ruhestörungen um Bereich der abgerissenen Cafés, dutzende dort parkende

Bis jetzt noch keine Kommentare

  1. baxter
    April 25, 10:46 Reply

    Nun weiß ich auch warum gestern so ein Mega Auflauf an Rettungskräften ein paar hundert Meter von meinem Haus war.

Hinterlasse einen Kommentar