Teideagua warnt vor Betrügern

Der Wasserversorger Teideagua hat auf massive Beschwerden seiner Kunden reagiert und bekanntgegeben, dass sie als Firma keinerlei Produkte verkaufen würden. In letzter Zeit gab es etliche Fälle, in denen angebliche Mitarbeiter von Teideagua Hausbesitzer und Mieter im Bereich La Laguna und Tacoronte aufgesucht haben, um ihnen Wasserfilter zu verkaufen, die angeblich große Gesundheitsvorteile bringen würden.

Die angeblichen Mitarbeiter rufen bei den Kunden an und fragen sie nach persönlichen Daten wie Alter, Anzahl der Familienmitglieder und der genauen Adresse und fragen nach einem Termin wegen einer angeblichen Überprüfung der Wasserqualität. Beim Kunden angekommen, zeigen die Betrüger aber keinerlei Dokumente, welche sie als Mitarbeiter von Teideagua identifizieren könnten. Sie schauen sich um, damit sie einen Eindruck von Vermögenswerten, Lebensstandard  usw. bekommen können. Mit einem billigen Trick, einer Lösung, welche das Wasser aus dem Wasserhahn verfärbt, wollen sie dann angeblich den Nachweis erbringen, dass das Wasser des Opfers nicht in Ordnung sei. Um die angebliche Verunreinigung des Wassers zu beheben, wird dann ein wahrhaft magischer Filter zum Kauf angeboten, der mit wissenschaftlichen Fantasie-Phrasen in den höchsten Tönen angepriesen wird.

Freundlicherweise wird dann ein einmaliger !! Rabatt von bis zu 50% auf den utopischen Kaufpreis gewährt, sollte sich der Kunde sofort entscheiden. Natürlich am liebsten mittels sofortiger Zahlung in bar, es wurden allerdings auch Fälle bekannt, in denen sogar Ratenzahlung angeboten wurde. Aus diesem Grund hat Teideagua und auch der Bürgermeister von La Laguna noch einmal ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die Betrüger in keinem Arbeitsverhältnis zu Teideagua stehen würden und die Kunden aufgefordert, sich erstens bei allen Hausbesuchen angeblicher Mitarbeiter die Ausweise zeigen zu lassen, auf keinen Fall etwas zu kaufen und im Zweifelsfall den Wasserversorger unter der Nummer 900 200 563 zu informieren.

Previous Neuauflage von Mobby Dick auf La Gomera geplant
Next C.D. Tenerife kurz vor dem Aufstieg

Das könnte Ihnen auch gefallen

Geldverschwendung für Hubschrauberlandeplatz

[dda-sx].Die Genehmigung für den schon von zwei Jahren fertiggestellten Hubschrauberlandeplatz auf dem Dach der Klinik Hospital Universitario Nuestra Señora de Candelaria (HUNSC) in Santa Cruz wird wohl nicht erteilt, da

Versunkener Helikopter lokalisiert

Der am 19. März mit 4 Besatzungsmitglieder an Bord bei einer Rettungsübung von Fuerteventura versunkene Super Puma Hubschrauber ist am Samstag lokalisiert worden. An der wochenlangen Suche hatte sich auch

11,5% höherer Strompreis ab Januar

Der Sprecher der Kanarischen Regierung, Martin Marrero, hat mit Entsetzen auf die von der spanischen Zentralregierung angekündigten Strompreiserhöhung reagiert.Die angekündigte Erhöhung wäre DIE schlechte Nachricht für das kommende Jahr und

Bis jetzt noch keine Kommentare

Bis jetzt noch keine Kommentare

Sie können der erste sein, welcher diesen Beitrag kommentiert!

Hinterlasse einen Kommentar