Student in La Laguna spurlos verschwunden

Eine 31-jähriger Mann aus Cadiz, der in der Universität von La Laguna den Master in Astrophysik macht, ist seit dem 16. April wie vom Erdboden verschluckt. Seine Eltern, die nun extra aus Cadiz angereist sind, konnten sich nicht erklären, warum der Mann so lange kein Lebenszeichen von sich gegeben hatte und erstatteten daraufhin Vermisstenanzeige bei der Guardia Civil. Andere Studenten und auch die Professoren beteiligen sich an der Suche und haben auch schon überall in der Umgebung Steckbriefe aufgehängt.  Laut Polizei wurde zwar am vergangenen Samstag eine nackte, zerteilte Männerleiche im Tenogebirge gefunden, die aber allem Anschein nach nicht der gesuchte Student zu sein scheint. Letzte Zweifel soll nun ein DNA-Test beheben.

Previous Frau springt mit ihrem Kind aus dem Fenster
Next 23 Jahre Gefängnis für Kindesmissbrauch

Das könnte Ihnen auch gefallen

11000 Euro Beute bei einem Raubüberfall auf eine Finca bei Alcala

4 Vermummte sind gestern Mittag in das Wohngebäude eine Bananenfinca bei Alcala eingedrungen und haben die sich dort befindliche Frau mit einem Messer bedroht und zur Herausgabe von 11000 Euro

400.000 Euro Strafe für DORADA

Der Oberste Gerichtshof der Kanaren hat einen Einspruch von Dorada gegen ein Gerichtsurteil des Tribunal de Defensa de la Competencia (TDC) abgewiesen und somit die Verurteilung rechtskräftig bestätigt. Das Gericht

Teideagua warnt vor Betrügern

Der Wasserversorger Teideagua hat auf massive Beschwerden seiner Kunden reagiert und bekanntgegeben, dass sie als Firma keinerlei Produkte verkaufen würden. In letzter Zeit gab es etliche Fälle, in denen angebliche

Bis jetzt noch keine Kommentare

Bis jetzt noch keine Kommentare

Sie können der erste sein, welcher diesen Beitrag kommentiert!

Hinterlasse einen Kommentar