Straßenbauarbeiten in Santa Cruz

Bereits in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag wurde mit den geplanten Bauarbeiten auf der TF-5 in Santa Cruz de Tenerife begonnen.

Keine Behinderung von Verkehr am Tag

Die Bauarbeiten finden in Höhe des dortigen Tunnels statt, u.a. soll neuer Asphalt aufgebracht werden. Damit setzt die lokale Regierung ein Teil ihres Versprechens um ca. 23 Millionen in die Instandsetzung und Restaurierung der Straßen auf Teneriffa zu investieren. Da die Arbeiten meist Nachts im Zeitraum von 22 Uhr bis 6 Uhr morgens durchgeführt werden ist nicht mit Behinderungen des Straßenverkehres am Tag zu rechnen.

Previous Neue Regel für private Ferienvermietung
Next Rabatt für Residenten ab 2018

Das könnte Ihnen auch gefallen

Touristenstrom lässt nach

Die Kanaren insgesamt verzeichneten im ersten Halbjahr 2012 um gut 2% weniger Touristen gegenüber dem gleichen Vorjahreszeitraum. Lediglich im Juni ist ein geringer Zuwachs von 1,7% Passagiere gegen Vorjahr zu

Saturn wird Mediamarkt

Die Handelskette Saturn wird in Zukunft keine eigene Marke in Spanien mehr darstellen, sondern nur noch Filialen unter dem Namen MediaMarkt betreiben, so ein Sprecher des Unternehmens in einer Pressemitteilung.

Arbeitslose sollen bei Aufräumarbeiten Waldbränden helfen

[ede-sx/red].Die Nationalregierung hat ein Gesetz beschlossen, womit Arbeitslose mit noch laufender Arbeitslosenhilfe zur Beiseitigung der Brandschäden in den Wäldern eingesetzt werden können. Der Brandeinsatz von Unterstützungsbeziehern sei „optional“, nicht „obligatorisch“.

1500kg Haschisch sichergestellt

Der Guardia Civil gelang es gestern, 3 Marokkaner festzunehmen, die gerade dabei waren, aus einem Schlauchboot in der Nähe von El Medano 1500 Kilo Haschisch zu entladen. Die Polizei war

Preissteigerung für Trinkwasser befürchtet

Die Vereinigung der Wasserversorger der Kanaren Acegua, welches die ganzen Kanaren mit Trinkwasser versorgen, hat davor gewarnt, dass die von der Regierung Rajoy angekündigten Streichungen der Subventionen für

Airlines schneller als Politik

Fluggesellschaften, aktuell Iberia, Air Europa und Ryanair, haben bereits jetzt damit begonnen, von Reisenden das Certificado de residencia zusätzlich zum Personalausweis oder Pass zu verlangen, wenn diese die Subventionen in

Bis jetzt noch keine Kommentare

Bis jetzt noch keine Kommentare

Sie können der erste sein, welcher diesen Beitrag kommentiert!

Hinterlasse einen Kommentar