Standard & Poor´s stuft Spanien auf Ramschniveau

[efesx] Die Ratingagentur Standard & Poor’s (S&P) hat Spanien um zwei Stufen auf BBB- herabgestuft, was fast Ramschniveau entspricht. Die Agentur begründet ihre Einstufung mit den schlechten Aussichten Spaniens, sich ohne EU-Hilfe über Wasser halten zu können, die schwierige Umsetzung von Reformen sowie den Unruhen und den vermehrt auftretenden Separations-Forderungen einiger Gebiete, sowie das Fehlen einer klaren Linie, wie die Krise zu überwinden sei.    {jcomments on}

Previous Lungenärzte fordern Rauchverbot am Strand und in Stadien.
Next Pfändungsandrohung beim Ayuntamiento von Icod de Los Vinos

Das könnte Ihnen auch gefallen

Gofio Canario und Miel de Tenerife sollen geschützte Bezeichnungen werden

Das kanarische Landwirtschaftsministerium befürwortet den Antrag der Verbände, die Bezeichnungen “Gofio Canario” und “Miel de Tenerife” als geografisch geschützte Angabe (ggA) bei der Europäischen Union anerkennen zu lassen. Übergangsweise gibt

Spanien fürht die Europalisten bei Schulabbrechern und Jugendarbeitslosigkeit an

[epe–sx] In einem heute von der UNESCO veröffentlichen Bericht, nimmt Spanien einen unrühmlichen ersten Platz ein bei Jugendarbeitslosigkeit und bei Jugendlichen, die die Schulausbildung nicht abgeschlossen haben. Der Studie zufolge

Tren del Sur: Der Spuk hat noch kein Ende

Das Cabildo de Tenerife will die Europäische Zentralbank (EZB) dazu bringen, der Finanzierung des Tren del Sur eine bevorzugte Finanzierung zuteil werden zu lassen. Das äußerte Inselpräsident Ricardo Melchior und

Bis jetzt noch keine Kommentare

Bis jetzt noch keine Kommentare

Sie können der erste sein, welcher diesen Beitrag kommentiert!

Hinterlasse einen Kommentar