Skandal um PP-Politiker

719473 jose manuel castelao foto610x342 - nachrichten - Skandal um PP-PolitikerDer erst am Montag frisch gekürte Rat der spanischen Bürger im Ausland, José Manuel Castelao Bragaña hat nun schon wieder seinen Abschied nehmen müssen. Der Politiker, ein ehemaliges Mitglieds des Galizischen Parlaments, hatte in einem Interview geäußert, dass „Gesetze, genau wie Frauen, dazu bestimmt sind, sie zu vergewaltigen”  (Orginal: “Las leyes son como las mujeres, están para violarlas”, violar = Verletzen, schänden, vergewaltigen) . Das hatte einen Sturm der Entrüstung ausgelöst, der Chef der PSOE, Alfredo Pérez Rubalcaba, hat die Regierung aufgefordert, sich für diese Engleisung von Castelao zu entschuldigen. (Foto: EFE) {jcomments on}  

Previous Rache per Todesanzeige.
Next Schäuble: Spanien braucht kein Geld aus dem Rettungs-Fond

Das könnte Ihnen auch gefallen

Tourismus schafft Arbeitsplätze

Der Tourismus hat im vergangenen November 6237 neue Arbeitsplätze auf Teneriffa geschaffen, was einen Zuwachs von 2.1% gegenüber dem gleichen Monat des Vorjahres bedeutet. Diese Zahlen wurden nun vom Obecan

Anstieg der Zahl Strafgefangener

[loe-sx].Die Anzahl der Strafgefangenen auf den Kanaren hat in den letzten beiden Jahren um 19% zugenommen. Mit inzwischen 3.749 Insassen wird ein neuer Rekord aufgestellt. Begründet

Schweizer Seniorin auf Gran Canaria vermisst

Die Polizei auf Gran Canaria hat sich heute mit einem Foto einer Vermissten Seniorin aus der Schweiz an die Öfentlichkeit gewandt.http://www.diariodeavisos.com/wp-content/uploads/2012/07/desaparecida-gran-canaria-300×225.jpg Vermisst: Klara Bont aus der SchweizSeit dem 16 Juli,

Bis jetzt noch keine Kommentare

Bis jetzt noch keine Kommentare

Sie können der erste sein, welcher diesen Beitrag kommentiert!

Hinterlasse einen Kommentar