Endgültige Schließung der Skandal-Klinik im Süden Teneriffas

[dda-sx].Nach dem Skandal um einen italienischen Arzt, der im vergangenen März festgenommen wurde, weil er über keinerlei medizinische Ausbildung verfügte, hat der Vermieter der Klinik in der

Gemeinde Adeje nun die komplette Schließung der Klinik veranlasst. Der Arzt, der sogar Röntgenaufnahmen und chirurgische Eingriffe ohne jegliche Ausbildung durchführte, hatte den ermittelnden Beamten einen gefälschten Studiennachweis einer Universität von Cambridge in USA vorgestellt, wo allerdings nur technische Studiengänge angeboten werden. Dadurch war er aufgeflogen. Ihm wurde der Reisepass konfisziert und er muss sich nun bis zum Beginn des Gerichtsprozesses wöchentlich bei der Polizei melden.

Previous Icod de los Vinos bekommt sein erstes Hotel
Next Das üble Ende einer Internet-Bekanntschaft

Das könnte Ihnen auch gefallen

Festnahmen in Granadilla de Abona

Die Guardia Civil von Granadilla de Abona nahm am Montag zwei Jugendliche aus San Isidro wegen Diebstahl und Drogenvergehen fest. Selbst bei der Festnahme standen die Jugendlichen unter Drogeneinfluss. Ihre

Kanaren als Paradies für Russen

Kahapackene Octpoba, so heißen die Kanaren auf Russisch, einer Sprache, an die man sich hier gewöhnen muss, wie seinerzeit ans Deutsche und ans Englische. Der russische Markt ist höchst attraktiv

Wieder Trinkwasser-Probleme im Norden

Das Gesundheitsamt hat in den Gemeinden Buenavista del Norte, El Sauzal, El Tanque, Garachico, Icod de los Vinos, La Matanza de Acentejo, La Victoria, Santa Úrsula, Los Silos y San

Bis jetzt noch keine Kommentare

Bis jetzt noch keine Kommentare

Sie können der erste sein, welcher diesen Beitrag kommentiert!

Hinterlasse einen Kommentar