Sicherheitsempfehlung

Immer häufiger werden von Hackern fremde Identitäten gestohlen. Das ist bei Netzwerken, wie Facebook, Google+, Xing, ebay, amazon oder in Clouds, nicht anders, wie letztlich in einem Forum. Eine 100%-Sicherheit gibt es nicht. Jedes Mitglied kann aber selbst maßgeblich dazu beitragen, dass die eigene, indirekt auch die Datensicherheit und -integrität anderer Mitglieder gewahrt bleibt. Die Verwendung von sogenannten “starken”

Passwörtern kann viel Unbill ersparen. Ebenso der regelmäßige Austausch des Passworts nach einer selbst gewählten Zeitspanne. Passwörter wie “123456” oder “passwort” sind die schlechtesten aller möglichen Lösungen. Erstaunlich ist, dass dies gemäß einer Erhebung die Spitzenreiter der verwendete Passwörter sind. Es gibt Software, die knackt so ein Passwort in weniger als 1 Sekunde.

Unsere Empfehlung für ein starkes Passwort:

  • Mindestens 10 Zeichen lang
  • Keine Begriffe der Umgangssprache, sondern eine konstruierte und für Fremde abstrakt erscheinende Zeichenfolge
  • Verwenden der Ziffern 0 bis 9 in Verbindung mit groß und klein geschriebenen Buchstaben, sowie Einbeziehen von Sonderzeichen, wie “#, *, !, §, $, %, &, [” etc., womit die Variantenzahl deutlich erhöht und das Knacken durch Hacker erheblich erschwert wird.
  • Passwort nach beispielsweise 90 Tagen erneuern
  • Nicht vergessen: Passwort “off line” aufschreiben oder im Browser-Datensafe mit Masterpasswort hinterlegen.

Über die Passwortgestaltung hinaus empfehlen wir, für jede Anmeldung an unterschiedlichen Netzwerken jeweils eine neue Emailadresse und am Besten auch ein anderers Passwort zu verwenden. Ansonsten können identische Emailadressen zusammengeführt und aus dem Kontext dazu ein Persönlichkeitsprofil erstellt werden. Facebook, Google, Yahoo! und andere Suchmaschinen mit Werbeangeboten machen genau das und leben davon.

Beim Beachten dieser Ratschläge, kommt Identitätsdiebstahl kaum vor.

Previous Schwierigkeit mit dem Login
Next Privatjet hatte 1 Tonne Kokain an Bord

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kürzung der Investitionen für Puerto de la Cruz

[ede-sx] Die Anwohnervereingung Vecinos por el Puerto (VxP) hat ihren Unmut darüber geäußert, das es in diesem Jahr nur 1.6 Millionen Euro Investitionen in die Infrastruktur für Puerto gebe, statt

Tagoronte: Kupferdieb gefasst

[c7e–sx] In Tacoronte gelang der Polizei die Festnahme eines 29-jährigen Mannes, der innerhalb eines Monats auf einer nicht in Betrieb befindlichen Finca in Tagoro über 1000m Kupferrohre gestohlen haben soll.

Oberster Gerichtshof bestätigt Urteile gegen Drogenmafia

Der Oberste Gerichtshof der Kanaren hat einen Einspruch von 17 Drogendealern abgewiesen, die zusammen mit drei weiteren Verurteilten im Februar des vergangenen Jahres vom Gericht in Santa Cruz zu insgesamt

Bis jetzt noch keine Kommentare

Bis jetzt noch keine Kommentare

Sie können der erste sein, welcher diesen Beitrag kommentiert!

Hinterlasse einen Kommentar