Selbstmord nach Mord an seiner Tochter

Ein Mann hat sich heute in Malaga aufgehängt, nachdem er seine 6-jährige Tochter vergiftet hatte. Die beiden leblosen Körper waren heute Morgen von einem Schwager in der Wohnung entdeckt worden. Der Mann befand sich in einem Scheidungsverfahren mit seiner Frau und hatte die Ostertage mit seiner Tochter verbracht. Da das Mädchen laut Polizei keinerlei Verletzungen aufwies, jedoch Schaum vor dem Mund hatte, gehen die Ermittler von einer Vergiftung aus. Die genaue Todesursache wird nun von der Gerichtsmedizin ermittelt. 

Previous 55-Jähriger Mann nach Herzstillstand im kritischen Zustand
Next Saida wieder auf Teneriffa

Das könnte Ihnen auch gefallen

Betrug mit Olivenöl

[c7e–sx] Die Organización de Consumidores y Usuarios (OCU, Verbraucherschutzorganisation) hat 40 verschiedene Olivenöle getestet und festgestellt, dass 11 von ihnen den Verbraucher täuschen und trotz Bezeichnung nicht dem Qualitätsmerkmal Virgen

Neues Callcenter der Telefónica auf den Kanaren

Ab Dezember landen Hotline-Anrufe bei der Telefonica nicht mehr, wie jetzt teilweise üblich, in Südamerika, sondern werden nun von einem neuen Büro auf Gran Canaria betreut.Telefónica ist gerade dabei, 400

Massiver Rückgang der Landwirtschaft auf La Gomera

Auf einer Pressekonferenz hat der Geograph  und Historiker Wladimiro Rodriguez seine Sicht der Dinge bezüglich er Entwicklung der Landwirtschaft auf La Gomera erläutert, die auf Studien der letzten 20 Jahre aufbaut

Bis jetzt noch keine Kommentare

Bis jetzt noch keine Kommentare

Sie können der erste sein, welcher diesen Beitrag kommentiert!

Hinterlasse einen Kommentar