Segler von El Hierro aus Seenot gerettet

Die Seenotrettungszentrale von Las Palmas hat eine Rettungsaktion organisiert, in deren Verlauf die drei Besatzungsmitglieder eines unter britischer Flagge fahrenden Katamarans unverletzt von ihrem leckgeschlagenen Schiff gerettet werden konnten. Laut Bericht ging am heutigen Morgen ein Notruf aus der Notrufzentrale in Falmouth ein, dass der Katamaran Catapult, auf dem Weg von den USA zu den Kapverden, gut 260km vor El Hierro einen Notruf wegen Wassereinbruchs gesendet hatte. Die Rettungszentrale von Las Palmas schickte daraufhin ein Suchflugzeug vom Typ Sasemar 103 und einen Helikopter Helimer 215 zur Position des Havaristen.Gleichzeitig alarmierte sie ein Schiff, was sich in der Nähe befand, welches die Besatzungsmitglieder, zwei Deutsche und einen Schweizer, aber nicht aufnehmen konnte, weil dort hohe Wellen und starker Wind herrschten. Letztendlich konnte die Segler vom Helikopter aufgenommen werden, nachdem dieser auf El Hierro aufgetankt worden war. Dieser brachte sie zum Flughafen Teneriffa Süd, wo sie gegen 10 Uhr heute Morgen eintrafen. (LAP 25/04/14)

Previous Martinez Felswand in Puerto de la Cruz wird gesichert
Next Festnahmen nach Diebstählen aus Autos

Das könnte Ihnen auch gefallen

Teneriffa-Brände durch Brandstiftung?

[loe-sx] Der Bürgermeister von Los Silos, Santiago Martin, hat die Vermutung geäußert, dass das Feuer vom vergangenen Freitag durch Brandstiftung entstanden sein könnte, denn es gäbe starke Indizien dafür. Auch

Arona verliert 3 Auszeichnungen für Strandqualität

Die Gemeinde Arona erhält in dieser Saison keine „Blaue Fahne“ für die Strände Los Cristanos, El Camison und Las Vistas. Grund ist nicht eine mangelnde Sauberkeit der Strände, sondern die

2.400 Tote durch Rauchen im Jahr auf den Kanaren

Auf den Kanarischen Inseln sterben jährlich 2400 Personen an den Folgen von Tabakkonsum Das entspricht dem Absturz eines vollbesetzten Flugzeuges alle 10 Tage. In ganz Spanien sterben jährlich 53.000 Leute

Bis jetzt noch keine Kommentare

Bis jetzt noch keine Kommentare

Sie können der erste sein, welcher diesen Beitrag kommentiert!

Hinterlasse einen Kommentar