Schwer verletzter Kabeldieb in Arona

Ein 41-jähriger Bewohner von Arona erlitt gestern Abend schwere Verbrennungen, als er versuchte, Kabel aus der Pumpstation eines Brunnens in Sabinita zu stehlen. Der Mann hatte sich mittels eines Bozenschneides Zutritt zu dem Pumpenraum verschafft und dort schon einige Kabel zerschnitten, als er auf ein stromführendes traf. Er konnte sich noch aus eigener Kraft zu einer Verbindungsstraße zwischen Arona und Sabinita schleppen, wo er dann von einem Autofahrer entdeckt wurde. Die vom Autofahrer alarmierten Rettungsdienste brachten den Mann dann in kritischem Zustand in die Klinik Candelaria. (DIA 05/11/13)

Previous 83% Preiserhöhung im Lago Martianez
Next Rettungsschwimmer seit über einem Jahr ohne Bezahlung.

Das könnte Ihnen auch gefallen

Endgültige Schließung der Skandal-Klinik im Süden Teneriffas

[dda-sx].Nach dem Skandal um einen italienischen Arzt, der im vergangenen März festgenommen wurde, weil er über keinerlei medizinische Ausbildung verfügte, hat der Vermieter der Klinik in der

Handyrechnung in Höhe von 9600 Euro in Puerto de La Cruz

Die Partei IUC im Ayuntamiento von Puerto de La Cruz hat den sofortigen Rücktritt von Lius Miguel Rodriguez (PP), verantwortlicher Stadtrat für Arbeit, Sicherheit und Personal, gefordert, nachdem bekannt wurde,

Beschlagnahme eines 200.000-Euro-Ferrari

Bei einer nächtlichen Kontrolle in La Laguna stoppte die Guardia Civil einen Ferrari mit drei Insassen. Obwohl sowohl der Alkohol als auch Drogentest negativ waren, gab es eine weiterfahrt in dem

Bis jetzt noch keine Kommentare

  1. samarimix
    November 12, 21:12 Reply

    Der Mann wurde Dienstag Nachmittag mit einem Ambulanz-Jet in die Klinik für Brandopfer nach Sevilla ausgeflogen, da er sich aufgrund seiner schweren Verbrennungen (40% des Körpers Verbrennungen 2. und 3. Grades) in akuter Lebensgefahr befindet und nun dort von den Spezialisten versorgt werden muss.

    Das ist nicht der ersten schwere Zwischenfall hier auf Teneriffa, im letzten Jahr wurde ein Jugendlicher in Guaza getötet, der sich an einer Hochspannungsleitung zu schaffen machte, um auch dort Kabel zu stehlen.

  2. Tarajal
    November 12, 21:31 Reply

    Ehrlich, hat denen bisher wirklich noch keiner verraten, dass da Strom drauf ist???

    Liebe Grüße Tarajal 🙂

Hinterlasse einen Kommentar