Schwer verletzer Polizist

(Las Palmas) Eigentlich stand nur eine Festnahme gegen einen Verdächtigen an. Dieser hatte aber mit ca. 30 Vorstrafen und fünf laufenden Anzeigen eine Menge auf dem Kerbholz. Das letzte bekannte Delikt war ein Raubüberfall in Las Arenas auf ein Juwelier. Hierbei konnte er als Täter identifiziert werden.

Zur Absicherung positionierten sich die Beamten auf der Dachterasse des Wohnhauses um eine Flucht über dieses zu verhindern, was der Verdächtige auch versuchte. Zwei Beamte die dort positioniert waren nahmen die Verfolgung auf. Im Zuge dieser Verfolgung trat einer der Beamten auf einen defekten Teil des Bodenbelages und stürzte 10 Meter in die Tiefe. Mehrer Knochenbrüche und eine Verletzung an der Wirbelsäule waren die Folge.

Nach einer Notoperation ist der Mann inzwischen stabil.

Previous Naturkundemuseum auf Teneriffa
Next Barzahlungen beim Traffico

Das könnte Ihnen auch gefallen

Endgültig grünes Licht für den Abriss am Maritanez

Nach einen positiven Bescheid der Küstenverwaltung ist nun der Weg endgültig geebnet, um die seit Jahren leerstehenden Lokale am Martianez-Strand in Puerto de La Cruz abzureissen. Das Ayuntamiento sucht nun

Über 80% der Arbeitslosen Canarios mit schlechtem Schulabschluss

Über 80% der Arbeitslosen haben lediglich einen Schulabschluss, der dem Hauptschulabschluss in Deutschland entspricht. Bei den über 45-Jährigen sind es sogar über 93%, bei den unter 25-jährigen liegt die Quote

Leere Radarmesspunkte auf Teneriffas Straßen

Drei der insgesamt sieben fest installierten Radarkontrollen auf dem Straßennetz von Teneriffa sind lediglich leere Gehäuse, da es auf Teneriffa lediglich 4 Messgeräte gibt.Dies gab nun die Guardia Civil bekannt.

Bis jetzt noch keine Kommentare

Bis jetzt noch keine Kommentare

Sie können der erste sein, welcher diesen Beitrag kommentiert!

Hinterlasse einen Kommentar