Schlechtes Ergebnis für Spanien bei Bildungstest

Die Mehrheit der Spanier kommt in die Bredouille, wenn es danach geht, zum Beispiel anspruchsvollere spanische Literatur wie Quijote zu lesen oder die Preise für Waren im Supermarkt zusammenzurechnen. Dies ist das Ergebnis einer Untersuchung von 6.055 Personen im Zuge der Bildungsstudie (PIAAC) der OECD. So belegt Spanien in dieser Studie beim Leseverständnis den vorletzten Platz, nur getoppt von Italien und bei der Mathematik sogar den letzten Platz in der EU. Platz 1 belegt in beiden Kategorien Japan. Der Anteil von spanischen Erwachsenen, die in dem Test ein hohes Niveau erreichten ist gering, nur 5% erreichten eine hohe Punktzahl in Lesen und nur 4% in Mathematik. So schlossen die Teilnehmer Japans mit einer geringeren Schulausbildung höher ab als Hochschulabsolventen aus Spanien. Erstaunlicherweise liegt das Niveau bei den älteren Befragten in Spanien im Gegensatz zu gegenläufigen Ergebnissen in der EU höher als das Niveau der Jüngeren, die besten Ergebnisse erzielte in Spanien die Altersgruppe zwischen 45 und 65 Jahren. 

Previous Neuer McDonalds in Añaza
Next Amateurfilme in Santa Cruz

Das könnte Ihnen auch gefallen

Cracklabor entdeckt

Die Polizei von La Laguna hat im Ortsteil Cuesta Piedra ein Ehepaar festgenommen, welches in ihrer Wohnung ein Labor zur Herstellung von Crack eingerichtet hatte. Außerdem glang der Polizei die

Solidarität folgt Feuer

[dda-sx] Die Bewohner von Valle Gran Rey (La Gomera) werden nun mit einer Welle von Sachspenden überhäuft, angefangen von Kleidung bis hin zu Baumaterialien, um die beschädigten Häuser zu reparieren,

Frachtflugzeug wegen Triebwerksbrand notgelandet

Ein Frachtflugzeug der niederländischen Martin Air Cargo musste vergangene Nacht kurz nach dem Start vom Südflughafen mit Kurs auf Sao Paulo in Brasilien wieder umkehren, weil eins der drei Triebwerke

Bis jetzt noch keine Kommentare

  1. samarimix
    Oktober 10, 10:08 Reply

    Bestätigendes Erlebnis vor ein paar Tagen bei der Caixa.
    Musste 14.35€ bezahlen und legte 15€ auf den Tresen.

    Der Angestellte griff dann allen ernstes zum Taschenrechner, um auszurechnen., was ich an Wechselgeld bekomme

  2. Tarajal
    Oktober 10, 10:49 Reply

    Noch besser war es bei einer Rechnung für Lajas:

    950 € war der Preis, 1.000 € hingelegt und er brauchte 10 Minuten um zu wissen was wir zurücl bekommen…

    Wen wundert es dann, dass sie sich mit ihren Hauskäufen Hals über Kopf verspekulieren,
    das Haushaltsgeld nie reicht und sie sich mit der Rente der Oma nen neuen Jeep zulegen, bei dem schon alleine die nächste
    Inspektion den Haushaltsrahmen sprengt und ein Satz Reifen einen neuen Zusatzkredit erfordert.

    Rechnen sollte man wirklich können!

    Liebe Grüße Tarajal 🙂

  3. samarimix
    Oktober 10, 12:13 Reply

    Vollends verwirren kann man die Kassierer ja, wenn man aufrundet, um einen glatten Wechselbetrag rauszubekommen, das kapieren die wenigsten

    “Ich gebe Dir 10,50 Euro, damit Du mir einen Euro zurückgeben kannst”

    “Häääähhh??????”

  4. Tarajal
    Oktober 10, 23:27 Reply

    Boah, Du bist aber echt fiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiies!

    Liebe Grüße Tarajal 🙂

Hinterlasse einen Kommentar