SAR Hubschrauber vor GC ins Meer gestürzt

Ein Super Puma Hubschrauber der Militärbasis von Gando auf Gran Canaria, ist vorgestern Abend bei einem Übungsflug gut 37 Seemeilen vor der Ostküste von Gran Canaria ins Meer gestürzt und gesunken. Der Hubschrauber hatte Rettungsmanöver mit der Seilwinde von einem Schiff geübt, als er unvermittelt ins Wasser stürzte. An Bord befanden sich 5 Besatzungsmitglieder, der Kapitän Daniel Pena Valiño aus Vitoria, Carmen Ortega Cortés aus Granada, Sebastián Ruiz Galván aus Cadiz und zwei Mechaniker Carlos Caramanzana Álvarez sowie Johnander Ojeda Alemán aus Telde auf Gran Canaria. Bei der sofort eingeleiteten Rettungsaktion konnte lediglich Johnander Ojeda Alemán lebend geborgen werden. Vom Rest der Crew fehlt bislang jede Spur. Die Besatzung gilt als exzellent ausgebildet und hatte lange Erfahrung mit dem Helikopter. Dei Familien der wahrscheinlich ums Leben gekommenen Soldaten wurden inzwischen nach Gran Canaria gebracht und werden auf der Basis Gando betreut. (C7  20/03/14)

Previous Neue Monatskarte von der TITSA
Next TUI zahlt 50 Millionen wegen Steuervergehen in Spanien

Das könnte Ihnen auch gefallen

Belgischer Rentner begeht Selbstmord nach Anschuldigungen der Polizei.

Ein Siebzigjähriger Belgier, der mit seiner Frau wie jedes Jahr den Winter in Torviscas im Süden von Teneriffa verbringen wollte, wurde von der Polizei verhaftet, nachdem er selbst den Selbstmord

Wasser um bis zu 38% teurer

[ede/loe–sx].Auf den Kanaren haben 15 der insgesamt 88 Gemeinden beim jeweiligen Cabildo beantragt, die Wasserpreise erhöhen zu dürfen. So soll in El Rosario das Wasser um 37,8% teurer werden, in

Volltrunken im Auto erwischt

Die Polizei von La Laguna hat vergangene Nacht einen 37-jährigen Autofahrer angehalten, der aufgefallen war, weil er mit seinem Fahrzeug in Schlangenlinien fuhr und zudem die Scheinwerfer nicht eingeschaltet hatte.

Bis jetzt noch keine Kommentare

  1. Tarajal
    März 23, 06:45 Reply

    Wie konnte das passieren?

    Liebe Grüße Tarajal 🙂

  2. samarimix
    März 23, 11:31 Reply

    Kann bis jetzt noch niemand beantworten, man hat kleinere Trümmer gefunden, aber den Rest der Maschine hat das Meer verschluckt.

  3. Tarajal
    März 23, 12:11 Reply

    Wie tief ist es denn da?

    Liebe Grüße Tarajal 🙂

  4. samarimix
    März 23, 12:49 Reply

    angeblich 2000 Meter…

    Es wird vermutet, dass die Crew noch im Heli ist.

Hinterlasse einen Kommentar