SAR Hubschrauber vor GC ins Meer gestürzt

Ein Super Puma Hubschrauber der Militärbasis von Gando auf Gran Canaria, ist vorgestern Abend bei einem Übungsflug gut 37 Seemeilen vor der Ostküste von Gran Canaria ins Meer gestürzt und gesunken. Der Hubschrauber hatte Rettungsmanöver mit der Seilwinde von einem Schiff geübt, als er unvermittelt ins Wasser stürzte. An Bord befanden sich 5 Besatzungsmitglieder, der Kapitän Daniel Pena Valiño aus Vitoria, Carmen Ortega Cortés aus Granada, Sebastián Ruiz Galván aus Cadiz und zwei Mechaniker Carlos Caramanzana Álvarez sowie Johnander Ojeda Alemán aus Telde auf Gran Canaria. Bei der sofort eingeleiteten Rettungsaktion konnte lediglich Johnander Ojeda Alemán lebend geborgen werden. Vom Rest der Crew fehlt bislang jede Spur. Die Besatzung gilt als exzellent ausgebildet und hatte lange Erfahrung mit dem Helikopter. Dei Familien der wahrscheinlich ums Leben gekommenen Soldaten wurden inzwischen nach Gran Canaria gebracht und werden auf der Basis Gando betreut. (C7  20/03/14)

Previous Neue Monatskarte von der TITSA
Next TUI zahlt 50 Millionen wegen Steuervergehen in Spanien

Das könnte Ihnen auch gefallen

Hard Rock Cafe plant Hotel

Die internationale Kette Hard Rock Cafe plant zum November die Eröffnung eines Hotels auf Teneriffa.  Nach dem ersten Hard Rock Hotel auf Ibiza soll die Anlage auf Teneriffa über 620

Kind nach Badeunfall wiederbelebt

Ein 12-jähriges russisches Mädchen ist gestern Nachmittag in einem Hotelpool in San Eugenio bajo von einem Aufseher vor dem Ertrinken gerettet worden.Das Mädchen erlitt bei dem Unfall einen Herzstillstand, der

Neue Fotos braucht die Insel

Die der Regierung zugehörige Firma Promotur, verantwortlich für die Werbekampagne “Islas Canarias” hat einen Vertrag mit dem international angesehenen Profifotografen Saúl Santos Díaz aus La Palma abgeschlossen, um eine Fotoserie

Bis jetzt noch keine Kommentare

  1. Tarajal
    März 23, 06:45 Reply

    Wie konnte das passieren?

    Liebe Grüße Tarajal 🙂

  2. samarimix
    März 23, 11:31 Reply

    Kann bis jetzt noch niemand beantworten, man hat kleinere Trümmer gefunden, aber den Rest der Maschine hat das Meer verschluckt.

  3. Tarajal
    März 23, 12:11 Reply

    Wie tief ist es denn da?

    Liebe Grüße Tarajal 🙂

  4. samarimix
    März 23, 12:49 Reply

    angeblich 2000 Meter…

    Es wird vermutet, dass die Crew noch im Heli ist.

Hinterlasse einen Kommentar