Santa Cruz, TF: Neue Runde in der Teresitas-Affäre

Der Stadtrat José Manuel Corrales von der Listenverbindung Izquierda Unida / Los Verdes / Socialistas x Tenerife hat gefordert, die Geheimhaltung um die Teresitas-Affäre aufzuheben. Dies würde offenbaren, dass einige Wenige damit das schnelle Geld machen wollten. Corrales nennt einen Betrag von 120 Millionen Euro in einem zusammenfassenden Kommunique bezüglich Überseegeschäften, Kapitalflucht und Korruption. Dabei bezieht er sich Corrales auf eine Anmerkung im Bericht der Abteilung für Finanzvergehen (Brigada de Blanqueo de Capitales; Geldwäsche) der Polizei. Hinter dem Fall “Las Teresitas” stehe eine Verschwörung einer kleinen, definierten Gruppe, die den Betrug mit dem Gründstücksverkauf für Santa Cruz gemeinsam begehen wollten. Die sich zufällig ergebene Gelegenheit habe diese Gruppe zu gemeinsamer Planung für diesen Betrug geführt. Nach Corrales Auffassung würde die Aufhebebung der Geheimhaltung über diese Affäre dazu führen, dass die Misswirtschaft der öffentlichen Hand erkennbar werde..

Previous PP Canarias stellt neue Fraktion in Madrid vor
Next Wissenschaftliches Experiment auf Teneriffa geglückt

Das könnte Ihnen auch gefallen

Bürgermeisterin schoffiert Senioren

[dda–sx] Die Bürgermeisterin von Barlovento auf La Palma, Vanessa Rodríguez, verwandelt sich jeden Montag für einige Stunden in eine Busfahrerin, die dann aus mehreren Dörfern Senioren abholt,

Klinik Candelaria entlässt 300 Mitarbeiter

[ede-sx].Bedingt durch die anstrebten Einsparungen werden die Arbeitsverträge von 300 Ärzten und Pflegern im Hospital Universitario de Canarias (HUC) nicht verlängert und laufen

Großer Erfolg des Fischmarktes von Los Abrigos

Der Fischverkauf von Los Abrigos genießt große Akzeptanz bei den Kunden.So konnten die Verkaufszahlen des Sommer vergangenen Jahres fast verdoppelt werden.Die Einnahmen belaufen sich auf 800 Euro täglich. Laut einem

Bis jetzt noch keine Kommentare

Bis jetzt noch keine Kommentare

Sie können der erste sein, welcher diesen Beitrag kommentiert!

Hinterlasse einen Kommentar