Riesige Marihuana-Plantage in Spanien entdeckt.

Die Polizei hat in Esparragal bei Murcia auf einer Finca eine Rekord-Marihuana-Plantage entdeckt, gut getarnt auf normal landwirtschaftlich genutzter Fläche und untergebracht in vier großen Gewächshäusern. Auf gut 5000qm standen dort ca. 14000 Pflanzen in Reih und Glied, die größte jemals in Spanien entdeckte Anbaufläche.   Die festgenommenen Betreiber, 2 Spanier und 3 Marokkaner, erwiesen sich als wahre Experten auf dem Gebiet der Zucht, so waren die Aufgaben klar getrennt zwischen Zucht und Kreuzungen verschiedener Sorten, um möglichst hohe THC-Werte zu erzielen, dem Trocknen der Blätter und der Kommerzialisierung.   Die Polizei kam der Plantage, weit abseits von möglichen Augenzeugen gelegen, nur auf die Schliche, weil sie einen Einbruch in der Nähe untersuchte und so zufällig die Marihuana-Plantagen entdeckte. Neben den Pflanzen konfiszierte die Polizei auch Wetterstationen, Alarmanlagen, Generatoren und Gerätschaften zu Manipulation des Marihuanas. Die Einbrecher, nach denen eigentlich gesucht wurde, gingen ihnen auch ins Netz. 

Previous Babyleiche auf der Müllkippe
Next Das Millionengeschäft mit den Schulbüchern

Das könnte Ihnen auch gefallen

Autofahren am Punta de Teno gleicht russischem Roulette

Der desolate Zustand der Zufahrtsstraße von Buenavista del Norte Richtung Leuchtturm von Teno gleicht immer mehr einem russischem Roulette-Spiel. Der Bügermeister von Buenavista gibt der Regierung die Schuld an dem desolaten Straßenzustand,

Bewohner eines Apartmethauses in Playa del Inglés terrorisiert Nachbarn mit Gebeten in gewaltiger Lautstärke

Die Bewohner der Apartamentos Europa in Playa del Inglés auf Gran Canaria haben seit einiger Zeit das zweifelhafte Vergnügen, zu jeder Stunde des Tages muslimische Gebete in einer Laustärke zu

Ausreisewelle unter den Canarios

[dda–sx] In den letzten beiden Jahren haben laut dem staatlichen Statistikamt (INE) 26.000 Einwohner die Kanaren verlassen, um eine Existenzgrundlage im Ausland zu suchen. Die meisten von ihnen, 11.000, siedelten nach Venezuela

Bis jetzt noch keine Kommentare

  1. Birner
    August 28, 12:14 Reply

    Immer auf die einfachen, schwer arbeitenden Landwirte losgehen!
    Haben sie wenigstens EU Förderung bekommen?

  2. samarimix
    August 28, 13:30 Reply

    Gut, dass da kein Feuer ausgebrochen ist….

    [video width=425 height=344 type=youtube]4Ph4aBjFAcQ[/video]

    So much smoke hihihihihihihi

    :woohoo:

  3. heiwak
    August 28, 13:37 Reply

    Was wieder der Beweis ist: :woohoo: kiffen macht glücklich :woohoo:

Hinterlasse einen Kommentar