Realisierung vom „Siam-Park Gran Canaria“ von öffentlichem Kanal abhängig

Die Betreiber des Siam/Loro-Parks auf Teneriffa beabsichtigen immer noch, im Süden von Gran Canaria einen Wasserpark zu konstruieren. Einziges Hindernis ist ein öffentlicher Wasserkanal, der auf dem avisierten Grundstück bei Maspalomas zwischen der GC-1 und der GC-500 verläuft. Nun hofft man, dass die bürokratischen Hemmnisse baldmöglichst beiseite geräumt werden und die Parzelle, auf welcher der Kanal verläuft, mit in den Kaufvertrag übernommen werden kann, ein anfänglich angebotenes Pachtrecht auf 75 Jahre wird von den Kiesslings abgelehnt. Das Projekt sieht den größten Wasserpark Europas vor auf 172.000 qm Fläche und würde dann auch gleich 3 Barrancos überspannen. Der für die öffentliche Wasserwirtschaft zuständige Rat betonte, dass es durchaus möglich ist, öffentliches Gelände zu verkaufen, der Wert des Grundstückes aber erst vom spanischen Staat taxiert werden müsste und der ganze Prozess dadurch sehr langsam ablaufen würde. Kiessling hofft, nach Erbauung des Parks dort 200 direkte sowie 600 indirekte Arbeitsplätze zu schaffen. (C7 13/10/2013)

Previous Kabinett verabschiedet Gesetz für Internethandel
Next Leere Radarmesspunkte auf Teneriffas Straßen

Das könnte Ihnen auch gefallen

Telde, GC: Hund zu Hausarrest verdonnert

Das Ayuntamiento von Telde, Gran Canaria, hat einen Hund zu 14 Tagen Hausarrest “verurteilt”, weil dieser auf der Straße einen Passanten gebissen hatte. http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/d/d7/Sharpei_female.jpg Shar-PeiSultan, ein Shar-Pei, darf nun 2

Idoc de los Vinos: Facharztzentrum im Krankenhaus in Buen Paso offen

Im öffentlichen Krankenhaus in Buen Paso, Municipio Icod de los Vinos, hat ab sofort zumindest schon das Facharzt-Zentrum geöffnet.Die Fachärzte, die bisher im Centro de Salud in Icod untergebracht waren,

17 Taschendiebe aus Rumänien festgenommen

Der Polizei von Las Americas ist ein Schlag gegen die rumänische Mafia gelungen. In Zusammenarbeit mit anderen Institutionen gelang ihnen die Zerschlagung eines Rings von rumänischen Dieben, die sich auf

Bis jetzt noch keine Kommentare

Bis jetzt noch keine Kommentare

Sie können der erste sein, welcher diesen Beitrag kommentiert!

Hinterlasse einen Kommentar