Prozessbeginn gegen den „Köpfer“

Der Prozess gegen den geistesgestörten Bulgaren Dejan Deyanov,, der am 13. Mai 2011 in Los Cristianos eine Engländerin geköpft hat, wird am morgigen Montag in Santa Cruz beginnen. Der Bulgare der  seit seiner Verhaftung in einer Geschlossenen Anstalt innerhalb einer Gefängnisanlage in Sevilla inhaftiert war, wurde Ende Januar in die Haftanstalt nach Santa Cruz verlegt und wird nun zu jedem Verhandlungstag mittels Polizeigroßaufgebot in das Gerichtsgebäude in Santa Cruz befördert. Der Staatsanwalt hat 20 Jahre Unterbringung in einer geschlossenen Anstalt beantragt. Das Urteil könnte schon am kommenden Freitag ausgesprochen werden.

Previous La Graciosa soll 8. Insel werden
Next 5,9 Millionen Euro Lottogewinn in La Laguna

Das könnte Ihnen auch gefallen

Erhebung von 11cm auf El Hierro

Mit Hilfe von fest installieren GPS-Messgeräten haben Geologen auf El Hierro festgestellt, dass sich der Erdboden bei   “Punta de Orchilla” durch die letzten Erdbeben um gut 11cm angehoben hat.

Immer mehr Lehrer nehmen Psychopharmaka

Aufgrund der Sparmaßnahmen im Erziehungsbereich beklagt die Gewerkschaft CCOO, dass immer mehr Lehrer dem Stress und Druck nicht mehr gewachsen sind und Hilfe bei den Psychopharmaka suchen. Aus diesem Grund

20 Jahre Sicherungsverwahrung für geistesgestörten Mörder von Los Cristianos gefordert

[ede–sx] Der Bulgare Deyan Valentinov Deyanov, der im letzten Jahr eine Engländerin in Los Cristianos mit einem Messer enthauptet hat, wird aller Voraussicht nach zu 20 Jahren Sicherheitsverwahrung in einer

Bis jetzt noch keine Kommentare

Bis jetzt noch keine Kommentare

Sie können der erste sein, welcher diesen Beitrag kommentiert!

Hinterlasse einen Kommentar