Policia Canaria patrouilliert in den Bergen

[loe-sx] Statt wie gewohnt am Strand, patrouilliert die Policia Canaria zur Zeit verstärkt in den Wäldern und Bergen der Kanarischen Inseln. Insgesamt 50 Beamte wurden von der Unterstützung der Policia Local an den Stränden abgezogen und überwachen nun die heiklen Punkte auf Tenerifa und Gran Canaria. Der Einsatz

dauert bis zum 31. Oktober. Damit wird eine Anordnung von Ministerpräsident Paulino Rivero vorweg genomme, der die Bildung einer Spezialeinheit der Policia Canaria für die Überwachung der Berge und Wälder angeordnet hatte. Auf Teneriffa werden auch die Bereiche von Lomo La Jara ( area recreativa en Tacoronte), sowie Las Calderetas (El Sauzal) und Fuente Fría (La Matanza) überwacht. Ebenso la Caldera, die Pista forestal de Ramón el Caminero, die TF-326 (Benijos-Cruz Santa über Palo Blanco) und die  TF-373 (San José de Los Llanos, Montañeta, Arenas Negras).. 

Previous User von Facebook und Twitter wollen La Gomera helfen
Next Fahndungserfolg zu Einbruch in Ayuntamiento von La Victoria

Das könnte Ihnen auch gefallen

Neuartiges Navigationssystem Teneriffas Feuerwehr

[dda-sx] In 49 Fahrzeuge der Berufsfeuerwehr von Teneriffa wurden neuartige Navidationtssyxgeräte eingebaut, welches über die normalen Funktionen eines Navigationssystem hinaus auch Informationen über Hydranten und besonders gefährdeten und schutzbedürftigen Objekten

Rumänische Diebesbande aufgedeckt

Der Polizei von Santa Cruz ist die Verhaftung von 2 Mitgliedern einer Diebesbande gelungen, denen zu Last gelegt wird, in dem Gebiet zwischen Fasnia und Adeje insgesamt 15 Einbrüche in

Keine neuen Windparks mehr in Arico

Die Gemeinde Arico hat verlauten lassen, dass sie keine weiteren Solar-oder Windparks in ihrem Gemeindegebiet haben möchte.Damit soll verhindert werden, dass zwischen der Autobahn und El Rio noch weitere Anlagen

Bis jetzt noch keine Kommentare

Bis jetzt noch keine Kommentare

Sie können der erste sein, welcher diesen Beitrag kommentiert!

Hinterlasse einen Kommentar