Ostern fast ausgebucht

Die Osterwoche (Semana Santa) gehört zu der Hauptreisezeit auf den kanarischen Inseln. Die Besucherzahlen konnten in diesem Jahr erneut gesteigert werden.

Belegung bei fast 91%

Nach aktuellen Schätzungen des Hotel- und Gaststättenverbandes der kanarischen Inseln wird die Belegung hierbei bei 91% liegen. Hiermit liegen die Kanaren vor den Regionen Katalonien, Andalusien und Valencia.

Damit kann ein Zuwachs von ca. 5% zum Vorjahr erreicht werden und der positive Trend vortgesetzt werden. Besonders Spanier vom Festland nutzen die Osterwoche um die kanarischen Inseln zu besuchen, hinzu kommen Urlauber aus dem mitteleuropäischen Teil.

Previous Food-Trucks für Teresitas Strand
Next Arbeitslosigkeit rückläufig

Das könnte Ihnen auch gefallen

Keine schlechte Entlohnung

Der Geschäftsführer des Technologie-Parks in Risco Alto auf La Palma erhält vom Cabildo von La Palma ein Monatsgehalt von 6.600 Euro netto. Als Geschäftsführer hat er die Aufgabe, Firmen die

Santa Cruz: Auch heuer wieder LAN-Party

Vom 17. bis 22. Juli findet in Santa Cruz die LAN-Party TLP statt, einer der größten Veranstaltungen ihrer Art in Spanien. In der Messehalle von Santa Cruz, gleich beim Auditorio,

Vernünftig: Jäger verzichten auf Vogeljagd

[loe-sx] Wegen des geringen Bestands an Rebhühnern, Wachteln und Tauben in der Gegend um Los Rodeos und anderen Gebieten haben sich die Jäger in der Nordregion bereit erklärt, in diesem

Wetterwarnung für Samstag

Der spanische Wetterdienst AEMET hat eine „gelbe Warnung“ ausgesprochen für den kommenden Samstag. So ist auf allen Inseln mit hohen Wellen, Regen und Starkwind zu rechnen. Der Alarm gilt für

Schießerei in Las Carbonaras

In Las Carboneras im Municipio San Cristóbal de La Laguna (Anaga-Gebiet) wurde gestern ein Anwohner, der gerade im Garten arbeitete, unvermittelt von seinem Cousin, einem 45 Jahre alten, allein stehenden

Spanische IVA steigt ab heute auf 21%

[epe-red] Mit dem heutigen Tag steigt der Nominalsatz der Impuesto sobre el Valor Añadido ( IVA ), die spanische Mehrwertsteuer, von 18% auf 21%. Der ermäßigte Steuersatz steigt von 8%

Bis jetzt noch keine Kommentare

Bis jetzt noch keine Kommentare

Sie können der erste sein, welcher diesen Beitrag kommentiert!

Hinterlasse einen Kommentar