Opposition beklagt Zustand von Playa Fañabe

Die Opposition in der Gemeinde beklagt den schlechten Zustand der Playa Fañabe in Adeje.So gäbe es klare Indizien für eine Nährstoffübersättigung, wodurch es in regelmäßigen Abständen zu einem übermäßigen Algenwachstum käme. Also Grund werden Düngemittel der Landwirtschaft oder die unzureichende Klärung von Abwassereinleitungen vermutet. Außerdem beklagt die Opposition den Geröllberg und die schlechte Sauberkeit der Regenkanalisation in diesem Bereich. Ricardo Moreno, Sprecher der CC in Adeje, äußerte sein Unverständnis darüber, dass trotz der enormen Steuereinnahmen der Gemeinde von den 12 Stränden der Gemeinde lediglich 4 eine Blaue Fahne hätten und man Anstrengungen unternehmen müsse, diese Auszeichnungen nicht zu verlieren.Monatliche Wasserproben hätten zumindest noch immer ein positives Ergebnis erbracht, wonach das Schwimmen am Strand keinerlei Bedenken begründet. (DDA 31/03/14)

Previous Zugprojekt in weite Ferne gerückt
Next Banken sollen Unternehmen retten

Das könnte Ihnen auch gefallen

Spanien hat höchste Arbeitslosenquote weltweit

[dwd-sx].Ein Weltmeister-Titel, auf den sicher in Spanien Niemand stolz ist: Mit 24,5% liegt die Arbeitslosenquote in Spanien weltweit an erster Stelle. Laut der International Labor Organaization (Internationale Arbeitsorganisation, ILO), “schlägt”

KH La Palma und Uniklinik La Laguna im Pilotprojekt “Telemedizin”

[dda-sx].Zwischen der Klinik von La Palma und der Uniklinik von La Laguna ist mit freiwilliger Unterstützung durch den Netzwerkspezialisten Cisco ein Projekt gestartet worden, welches Pioniercharakter für Spanien

Adeje: Die Stadt mit den höchsten Schulden und dem gravierensten Müllproblem

Die Auswirkungen des jüngsten Streiks der Müllabfuhr waren in den letzten Tage deutlich sichtbar. In den Straßen der Gemeinde Adeje türmten sich an die 200 Tonnen Abfälle.Bedingt durch die Arbeitsniederlegung

Bis jetzt noch keine Kommentare

Bis jetzt noch keine Kommentare

Sie können der erste sein, welcher diesen Beitrag kommentiert!

Hinterlasse einen Kommentar